Pedalritter starten mit 19. Hilgenbaum-RTF in die Saison

Zu Beginn drängten sich die Teilnehmer, um den erforderlichen Startstempel zu erhalten. (Foto: privat)

Zu Beginn der Hil­gen­baum-RTF, wie hier im Vor­jahr, drän­gen sich die Teil­neh­mer, um den erfor­der­li­chen Start­stem­pel zu erhal­ten. (Foto: pri­vat)

Die Sai­son für Rad­tou­ri­sten, Trimm- und Volks­rad­fah­rer beginnt am kom­men­den Sonn­tag (8. März) mit der 19. Hil­g­embaum-Rad­tou­ri­stik­fahrt (RTF) in Holzwicke­de. Aus­rich­ter der Ver­an­stal­tung ist wie­der die Rad­sport­ab­tei­lung der SG Holzwicke­de.

Schon seit Wochen lau­fen die Pla­nun­gen und Vor­be­rei­tun­gen  für die­se Tour auf Hoch­tou­ren. Start und Ziel der RTF ist vor dem Forum des Schul­zen­trums.

Im ver­gan­ge­nen Jahr waren bei gutem Wet­ter rund 800 Rad­ler an den Start gegan­gen, Und auch für die 19. RTF erwar­ten die Ver­an­stal­ter wie­der je nach Wet­ter­la­ge zwi­schen 800 und 1000 Star­ter.

Die Hil­gen­baum-RTF rich­tet sich an ambi­tio­nier­te Rad­tou­ri­sten eben­so wie an Volks­rad­fah­rer und Fami­li­en. Mit in den Sat­tel schwin­gen sich auch Schü­ler der sie­ben Holzwicke­der Schu­len, hofft Heinz Schön. Der Chef-Orga­ni­sa­tor der Hil­gen­baum-RTF hat im Vor­feld das Cla­ra-Schu­mann-Gym­na­si­um eben­so wie die Josef-Reding-Schu­le, die vier Grund­schu­len und auch die Karl-Brauck­mann-Schu­le ange­spro­chen.  Für die Schu­len gibt es eige­ne Mel­de­li­sten – und natür­lich auch einen Pokal für die Schu­le mit den mei­sten Ver­tre­tern am Start.

Drei Rundkurse für unterschiedlichste Anforderungen

Die Hel­fer der SG-Rad­sport­ab­tei­lung haben wie­der drei unter­schied­lich lan­ge Rund­kur­se aus­ge­schil­dert: 20, 40 und 70 Kilo­me­ter. Gestar­tet wird zwi­schen 9 und 11.30 Uhr. Wobei die ambi­tio­nier­ten Rad­tou­ri­sten von 9 bis 10 Uhr an den Start gehen und die Volks­rad­fah­rer zwi­schen 10 und 11.30 Uhr star­ten.

Die kur­ze Strecke führt über Bill­me­rich und Hib­bingsen nach Kes­se­bü­ren, wo sich die erste Kon­troll­stel­le befin­det. Von dort tre­ten die Rad­ler wie­der den Rück­weg über Unna, Hib­bingsen und Bill­me­rich nach Holzwicke­de an. Die Teil­neh­mer der län­ge­ren 40-km-Tour  radeln über Uel­zen, Mühl­hau­sen, Lünern und Stock­um nach West­hem­mer­de und zum Schul­zen­trum nach Holzwicke­de zurück.  Die geüb­te­sten Rad­ler neh­men den Rund­kurs über 70 km, der sie bis nach Werl, Hamm und wie­der zurück nach Holzwicke­de führt. Die Hel­fer der Rad­sport­ab­tei­lung der SG Holzwicke­de haben unter­wegs drei Ver­pfle­gungs­punk­te ein­ge­rich­tet. Dort gibt es nahr­haf­te Snacks, Früch­te und Geträn­ke.

Am Ziel war­ten auf die Teil­neh­mer wie­der jede Men­ge Poka­le. Im Forum des Schul­zen­trums  kön­nen die Teil­neh­mer dann in gesel­li­ger Run­de ent­span­nen und die Erleb­nis­ses des Tages noch ein­mal Revue pas­sie­ren las­sen.

Start­ge­büh­ren: BDR-Fah­rer zah­len drei Euro Start­ge­bühr, Trimm­fah­rer vier Euro. Volks­rad­fah­rer zah­len als Ein­zel­fah­rer zwei Euro, als Fami­lie sechs Euro. Schü­ler und Jugend­li­che star­ten kosten­frei.

  • Ter­min: Sonn­tag, 8. März, 9 bis 11.30 Uhr, Start/Ziel: Forum Schul­zen­trum, Opher­dicker Str. 44
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.