Passend zum 1. Mai: Tipps zum Wandern und Radfahren

(PK) Wer für den Mai­fei­er­tag noch nach einer pas­sen­den Wan­der- oder Rad­rou­te sucht, wird auf der Inter­net­sei­te des Krei­ses Unna fün­dig. Ob auf Schu­sters Rap­pen oder auf dem Draht­esel – die Strecken­vor­schlä­ge sind zahl­reich und bie­ten Mög­lich­kei­ten vom kur­zen Spa­zier­gang bis zum Tages­aus­flug. 

Die Bro­schü­re „Wan­der­tou­ren im Kreis Unna“ der Stabs­stel­le Pla­nung und Mobi­li­tät bei­spiels­wei­se steht zum Down­load bereit und stellt 17 Rou­ten inner­halb des Kreis­ge­bie­tes mit Län­gen zwi­schen vier und 18 Kilo­me­tern vor. Gewan­dert wer­den kann unter ande­rem rund um Schloss Cap­pen­berg, am Kanal in Berg­ka­men oder „Am Lüner­ner Bach“. Auch die Pan­ora­ma-Tour Unna wird aus­führ­lich beschrie­ben und ist in einer Kar­te ver­zeich­net.

Wer nicht so gern läuft, son­dern die Land­schaft lie­ber auf zwei Rädern erkun­det, auch für den haben die Kreis-Tou­ri­sti­ker eine Men­ge im Ange­bot. Neben elf Rund­kur­sen, die zu hei­mi­schen Sehens­wür­dig­kei­ten und typi­schen land­schaft­li­chen Eigen­ar­ten füh­ren, gibt es auch die Mög­lich­keit, jeweils ein Stück auf den über­re­gio­nal bekann­ten Rad­wan­der­we­gen zu fah­ren. Von der 100-Schlös­ser-Rou­te über die Römer-Lip­pe-Rou­te bis hin zum Ruhr­tal­Rad­weg – gebün­delt wer­den die Infor­ma­tio­nen auf der kreis­ei­ge­nen Inter­net­sei­te.

Auf der Emscher-Ruhr-Tour im Süden von Holzwicke­de war­tet sogar ein Aben­teu­er auf die Pedal­rit­ter: Hier kön­nen klei­ne und gro­ße Schatz­su­cher beim Geo­caching die Natur auf ganz ande­re Art erle­ben.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen im Inter­net unter www.kreis-unna.de (Frei­zeit – Rad­fah­ren und Rad­wan­dern bzw. Frei­zeit – Wan­dern).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.