Partnerschaft zu Louviers nach 40 Jahren lebendiger denn je

Die Louvierser Ratsvertreter um Bürgermeister Francois Priollaud (M.) und Vize-Bürgermeisterin Anne Terlez (3.v.r.) am Sonntagvormittag auf der Rathaustreppe auf dem Weg zu Bürgermeisterin Ulrike Drossel. Foto: privat)

Die Lou­viers­er Ratsvertreter um Bürg­er­meis­ter Fran­cois Pri­ol­laud (M.) und Vize-Bürg­er­meis­terin Anne Ter­lez (3.v.r.) am Son­ntagvor­mit­tag auf der Rathaus­treppe. (Foto: pri­vat)

Der Schlus­sakko­rd zum Besuch der Gäste aus Frankre­ich wurde am Son­nta­gnach­mit­tag ganz passend zum 40. Geburt­stag der Städtepart­ner­schaft mit Lou­viers geset­zt: Knapp 300 Zuhör­er waren in die Kirche am Markt gekom­men, um einem bre­it gefächerten Konz­ert der bei­den Chöre „Chan­tons“ (Holzwickede) und „Le Tour­dion“ zu lauschen.

Die bei­den Chöre bei dem Konz­ert am Son­ntag in der Kirche am Markt. Foto: pri­vat)

Unter Leitung von Uta Böhm und Fab­rice Leonet hat­te das Pro­jekt über zweiein­halb Jahre Form angenom­men und nach der Gen­er­al­probe Ende April in Lou­viers erfuhren die Gäste in diesem Fes­tkonz­ert die ganze Leis­tungsstärke bei­der Chöre.

Dabei war das Reper­toire weit aufgestellt: Von pop­ulären Volk­sliedern und Chan­sons reichte es bis zum Gefan­genen­chor und auch lokalbe­zo­gene Stücke wie „Sur la route de Lou­viers“ und das Steiger­lied fan­den den dankbaren Applaus der Zuhör­er, die schlussendlich ste­hend Ova­tio­nen zoll­ten. Dabei wurde die gute Stim­mung unter den Chören eben­so deut­lich wie die gute Zusam­me­nar­beit zwis­chen bei­den Chor­leit­ern. Und manchem Gast beförderte das Ave Maria, vor­ge­tra­gen im Solo  von Fab­rice Leonet, schließlich eine Gänse­haut.

Festabend übertraf alle Erwartungen

Nach dem Konz­ert hat­te der Fre­un­deskreis zum Fre­und­schaft­sumtrunk in die Kirche ein­ge­laden und viele Bürg­er verblieben, um bei Sekt und Häp­pchen noch angeregte Gespräche über das ein­hel­lig erfol­gre­iche Konz­ert, aber auch die Fes­tlichkeit­en der vor­ange­gan­genen drei Tage zu führen. So hat­te auch der Große Fes­tabend am Abend zuvor im Schul­fo­rum alle Erwartun­gen übertrof­fen. Mit 240  Gästen war der Abend  aus­ge­bucht. Bei flot­ter Musik der renom­mierten Gruppe Phe­lia Fogg und ihrer char­man­ten Jaz­zsän­gerin Bian­ka Ker­res wurde schon bald getanzt. Zuvor hat­te Jean Claude Gou­by aus Lou­viers spon­tan und als Über­raschung seine Fähigkeit­en sowohl als Magi­er als auch als Sänger unter Beweis gestellt.

Fre­un­deskreis-Vor­sitzen­der Jochen Hake hat­te in sein­er Begrüßung in Anwe­sen­heit von Ratsvertretern aus Holzwicked­er und Lou­viers zunächst auf die erfol­gre­iche Vere­ins­geschichte seit 1979 ver­wiesen, aber auch darauf, dass noch viele Ideen in eini­gen Köpfen seien, die umge­set­zt wer­den kön­nten. Die wolle man jet­zt gemein­sam mit weit­eren Holzwicked­er Grup­pen gern ver­suchen umzuset­zen.

Xavier Priollaud wirbt für “Forum für den Frieden”

Mit ähn­lichem Tenor gin­gen auch die Gespräche zwis­chen den bei­den Ver­wal­tungsspitzen aus Lou­viers und Holzwickede zu Ende. Bei­de Seit­en sind entschlossen, Ini­tia­tiv­en zu fördern, die part­ner­schaftliche Aktiv­itäten ver­tiefen kön­nen. So warb Bürg­er­meis­ter Pri­ol­laud aus Lou­viers beson­ders für ein von ihm angestoßenes Pro­jekt eines „Forums für den Frieden“, das schon im Früh­jahr 2018 in der Nor­mandie stat­tfind­en soll – mit Unter­stützung der EU und des Deutsch-Franzö­sis­chen Jugendw­erks. Und die Mitwirkung Holzwicked­er Jugendlich­er daran liege ihm beson­ders am Herzen. Es gibt noch viel zu tun: Nach 40 Jahren ist diese deutsch-franzö­sis­che Städtepart­ner­schaft nicht ermüdet, son­dern präsen­tiert sich aktiv und belebt und vielle­icht geben die gemein­sam erlebten Fes­tak­tiv­itäten sog­ar noch weit­eren Anschub für Neues. In Lou­viers wird dem­nächst vom 13. bis 17. Juni 2018 gefeiert: Dann fährt der Holzwicked­er Fre­un­deskreis zu den Geburt­stags­feier­lichkeit­en nach Lou­viers und auch eine Holzwicked­er Rats­del­e­ga­tion wird in dieser Zeit dort erwartet.

Weit­ere Infos beim Fre­un­deskreis auch unter www.hallo-salut.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.