Osterbäcker des Bürgerblocks stechen rund 400 Plätzchen aus

Das von Ste­fanie Meier (l.) orga­ni­sierte erste Oster­plätz­chen-Backen im Treff­punkt Villa war ein Erfolg und soll auf jeden Fall näch­stes Jahr wie­der­holt werden. (Foto: privat)

Sehr zufrieden zieht Orga­ni­sa­torin Ste­fanie Meier eine Bilanz der ersten Oster­plätz­chen-Back­ak­tion, zu dem der Unab­hän­gige Bür­ger­block am Sonntag (14.4.) Fami­lien und Jugend­liche in den Treff­punkt Villa ein­ge­laden hatte.

Es war eine wirk­lich tolle Aktion, die wir im näch­sten Jahr auf jeden Fall wie­der­holen werden.“ Die Reso­nanz auf die „Pre­miere“ sei erfreu­lich gewesen. „Da es aber über eine Anmel­dung lief, waren die Plätze natür­lich begrenzt“, so Ste­fanie Meier. „Nichts­de­sto­trotz haben wir im Treff­punkt Villa eine opti­male Ört­lich­keit gefunden, die Küche dort lässt keine Wün­sche offen.“

Ins­ge­samt haben die Plätz­chen­bäcker des Bür­ger­blocks ein Kilo­gramm Mehl ver­ar­beitet und etwa . 400 Plätz­chen aus­ge­sto­chen. Nach dem kon­zen­triertem Plätz­chen aus­ste­chen, lockte der Tobe­raum für die Kinder. Und Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel hatte auch noch ein kleines Zeit­fen­ster, um Hallo zu sagen und die Köst­lich­keiten zu bestaunen und zu pro­bieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.