Opherdicke am kommenden Sonntag ganz im Zeichen des Radsports

Der kommende Sonntag (17. Juni) steht ganz im Zeichen des Radsports: Der Radsportverein Unna e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem KreisSportbund Unna e.V. die Drei-Länder-Meisterschaft Radsport U23 rund um Opherdicke. 

Abgesehen vom sportlichen Wert dieses Events, zu dem einige der besten Radrennfahrer der Welt nach Opherdicke kommen, kann sich auch das Rahmenprogramm sehen lasen. Mit der beschaulichen Ruhe im Skulpturenpark und auf dem Hof von Haus Opherdicke es es deshalb am Sonntag spätestens um 9 Uhr in der Früh erst einmal vorbei sein. Denn dann starten ca. 180 Jedermänner und –frauen auf ihren 64 Kilometer langen Rundkurs durch Holzwickede und Fröndenberg. Die Profis gehen dann um 11.30 Uhr auf die Rennstrecke.

Anschließend beginnt auch das Bühnenprogramm. Während auf dem Innenhof von Haus Opherdicke die Band Max im Parkhaus mit ihrem Sänger Kim Friehs und Clara’s Voices, der Chor des Holzwickeder Gymnasiums, für musikalische Unterhaltung sorgen, startet im Skulpturenpark östlich von Haus Opherdicke das große Familiensportfest des KreisSportBundes Unna.

Attraktives Rahmenprogramm am Haus Opherdicke

Die große Himmelsleiter ist nur eine von zahlreichen Attraktionen im Rahmenprogramm des Radsportevents am Haus Opherdicke. (Foto: privat)

Die große Himmelsleiter ist nur eine von zahlreichen Attraktionen im Rahmenprogramm der Radsportveranstaltung am Sonntag am Haus Opherdicke. (Foto: privat)

An insgesamt zehn Stationen können die Kleinen und die Großen ihr sportliches Geschick ausprobieren. Der Parcours beginnt mit dem Schminkstand noch ganz harmlos. Aber schon an der nächsten Station kommt die erste große Herausforderung in Gestalt des „Verrückten Fahrrades“. Links lenken und rechts fahren lautet hier die Aufgabe. Wer wenigstens eine Pedalumdrehung schafft, ohne dabei umzukippen, ist hier der König oder die Königin. Auf der Slackline kann dann das Gleichgewichtsgefühl trainiert werden, während an der BMX-Station wieder eine fahrradnahe Übung auf die Kinder wartet. Im Baumeister-Pavillon und an der Kistenstation können die Kleinsten ihr architektonisches Können ausleben.

Spannend wird es noch einmal an der Himmelsleiter, die von Dachdecker Heisterkamp hoch über den Skulpturenpark gezogen wird. Hier gilt es Geschick und Schwindelfreiheit zu demonstrieren. Parcours acht ist dann wieder den Kleinsten gewidmet, die hier, unter Anleitung von Schülern des Märkischen Berufskollegs, viele kleine Spiele ausprobieren können. Ein gutes Auge und eine sichere Hand benötigen die Familien an der Bogenstation und am Basketballkorb. Insgesamt benötigen die Teilnehmer mindestens fünf Stempel auf ihrer Laufkarte, um an der Preisverlosung um 14.50 Uhr auf der Bühne im Innenhof von Haus Opherdicke teilnehmen zu können.

Ponyreiten und Treckerausstellung beim Reitverein

Parallel dazu bietet der Reitverein Opherdicke/Hengsen für die Kinder noch Ponyreiten und für die Großen eine umfangreiche Treckerausstellung an.

„,I frei mi riesig‘ auf dieses große Event und damit meine ich sowohl die Straßenrennen der Profis und Amateure, als auch das gesamte mitreißende Rahmenprogramm das der Radsportverein Unna, der KreisSportBund Unna und der Reitverein Opherdicke/Hengsen auf die Beine gestellt haben“, kann Fabian Schaefer vom KSB Unna das kommende Wochenende kaum erwarten. „Wir können nur hoffen, dass das Wetter mitspielt und viele (Rad-)Sportfans den Weg nach Haus Opherdicke finden.“

Wie die Veranstalter mitteilen, wird am Renntag (17. Juni) die Kleistraße ab Kreuzung Holzwickeder Straße bis zur Dorfstraße als Parkzone ausgewiesen. Ordner sind vor Ort. Je nach Bedarf kann auch eine Wiese nahe der Steigung an der Mühle als weiterer Parkplatz ausgewiesen werden. Helfer und Aussteller parken an der Reithalle, zu der jedoch ab Rennbeginn (9 Uhr) keine Zufahrt mehr möglich ist.

Park- und Verkehrssituation am Renntag

       Vom Parkplatz Zurbrüggen an der Feldstraße in Unna steht ab 7.30 Uhr ein Kleinbus als Shuttle-               Service bereit, der Gäste zur Rennstrecke fährt. 

Für die Radprofis dient die Haarstrang-Sportanlage als Umkleidemöglichkeit. Die Jedermänner ziehen sich in der Turnhalle der Liedbachschule in Billmerich um. 

In Opherdicke, Hengsen und Altendorf kommt es durch die Vollsperrung des Rundkurses in der Zeit von 8.30 bis 16 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. Es werden Absperrgitter entlang des Rundkurses aufgestellt. Ordner leiten der Verkehr.

Der Verkehr in Fröndenberg, Schwerte und Holzwickede ist in der Zeit von 9 bis 17 Uhr von Straßensperrungen betroffen, Umleitungen werden ausgeschildert. 

Durch den großen Baustelle in Opherdicke/Hengsen wird das Rennen einspurig vorbeigeleitet. 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.