Nur noch fünf Brauchtumsfeuer fackeln offiziell am Osterwochenende

In diesem Jahr brennen offiziell nur fünf Osterfeuer in der Gemeinde Holzwickede. (Foto: Archiv)

In diesem Jahr brennen offiziell nur fünf Osterfeuer in der Gemeinde Holzwickede. (Foto: Archiv)

Die Zeiten, als weit über 100 Osterfeuer auf dem Haarstrang in Holzwickede loderten, sind lange vorbei. Dafür haben eine gestiegenes Umweltbewusstsein und ein strengeres Genehmigungsverfahren des Ordnungsamtes gesorgt. Lediglich noch fünf Brauchtumsfeuer werden ganz offiziell am Osterwochenende lodern.

Karsamstag (4. April)

  • Der HEV-Kindergarten lädt die große Kindergartenfamilie ab 17.30 Uhr wieder auf das Gelände bei Kuhlmann am Landweg  zum Osterfeuer ein.
  • Der TuS Elch lädt ebenfalls ab 18.30 Uhr zum Brauchtumsfeuer auf sein Gelände an der Friedrich-Ebert-Straße ein.
  • Eines der bestbesuchten Osterfeuer im Kreis entzündet traditionell die Löschgruppe Opherdicke der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde im Hof von Haus Opherdicke. Seit dort vor zwei Jahren der Innenhof gepflastert wurde, wird das Feuer in einer großen Feuerschale entzündet, was der Stimmung keinen Abbruch tut. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr mit der Ostereiersuche für die Kinder. Ab 20 Uhr sorgt DJ Valle dann mit guter Musik für Stimmung in der Scheune von Haus Opherdicke.
  • Auch die Löschgruppe Hengsen fackelt ihr eigenes Osterfeuer ab: um 19 Uhr am Weidenweg in Hengsen. Für Unterhaltung und das leibliche Wohl wird dort ebenfalls gesorgt.

Ostersonntag (5. April)

  • Zum einzigen Osterfeuer am Sonntag lädt der Angel-Sport Club auf sein Gelände am Hengser Weg. Das Osterfeuer des ASC ist eines der ältesten Veranstaltungen dieser Art in der Gemeinde und findet bereits zum 38. Mal statt. Spezialität der Angler sind natürlich geräucherte Forellen und Stockbrot an der Feuertonne.

Alle Osterfeuerstapel sind heute noch einmal vom Ordnungsamt der Gemeinde kontrolliert worden, wie Andreas vom Lehn bestätigt. „Es gab keine Beanstandungen.“  Wie jedes Jahr über Ostern werden die Mitarbeiter des Ordnungsamtes auch wieder ein Auge darauf haben, ob irgendwo ungenehmigte Osterfeuer in der Gemeinde  abgebrannt werden. Wer beim illegalen Zündeln erwischt wird, dem droht ein empfindliches Bußgeld.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.