NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf Stippviste bei den Urlaubsgurus

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucbhei seinem Besuch im Eco Port bei der Firma UNIQW GmbH.

NRW-Wirt­schafts­mi­ni­ster Garrelt Duin (3.v.l.) besuchte die Firma UNIQ GmbH und ließ sich von den beiden Grün­dern, Daniel Marx (r.) und Daniel Krahn (2.v.r.) den Erfolg ihres Unter­neh­mens erläu­tern. (Foto: Peter Gräber)

NRW-Wirt­schafts­mi­ni­ster Garrelt Duin hat heute doe UNIQ GmbH im Holzwickede Eco Port besucht. Die beiden Geschäfts­führer und Gründer von www.urlaubsguru.de, Daniel Krahn und Dan­niel Marx, stellten ihr viel­fach aus­ge­zeich­netes Unter­nehmen vor, erläu­terten den Erfolg ihres Start ups und beant­wor­teten die Fragen ihrer Besu­cher zum Geschäfts­mo­dell.

Wirt­schafts­mi­ni­ster Garrelt Duin zeigte sich beein­druckt vom Erfolg und rasanten Wachstum des Unter­neh­mens: Vor vor vier Jahren wurde die Idee zu einem Rei­se­schnäpp­chen-Blog bei einer Grill­party in Unna von den beiden Gründen geboren und mit einem Start­ka­pital von nur 6,90 Euro in die Tat umge­setzt. Was danach folgte ist eine ein­zig­ar­tige Erfolgs­ge­schichte, die in nüch­ternen Zahlen aus­ge­drückt so aus­sieht: 2012 hatten urlaubsguru.de gerade einmal einen ver­mit­telten Rei­se­um­satz von 5.000 Euro, 180.000 Sei­ten­auf­rufe und 3.300 Face­book-Fans. Heute gehört der Rei­se­schnäpp­chen-Blog mit 200 Mil­lionen Euro ver­mit­telten Rei­se­um­satz zu den fünf größte Rei­se­an­bie­tern, wird im Jahr 250 Mil­lionen Mal auf­ge­rufen und hat allein bei Face­book 5,5 Mil­lionen Fans.

Aus dem anfäng­lich 84 m2 großen Büro in Unna sind die beiden Gründen im Februar 2014 nacxh Holzwickede ins ehe­ma­lige Kreis­haus in den Eco Port über­sie­delt, wo UNIQ aktu­elle 1.700 m2 Büro­fläche ange­mietet hat. Mit 134 Mit­ar­bei­tern ist das Unter­nehmen in zwölf Län­dern und an zwei Stand­orten (Öster­reich und Bra­si­lien) ver­treten.

Moderne Unternehmskultur konsequent umgesetzt

Da staunt der Minister und freut sich: Auch Garreklt Duin erhielt das obligatorische :Reisepaket von Daniel Krahn (l.) und Daniel Marx (r.): Flipflops und ein Energydrink. (Foto: Peter Gräber)

Da staunt der Mini­ster: Auch Garrelt Duin erhielt von den Urlaubs­guru-Grün­dern Daniel Krahn (l.) und Daniel Marx (r.) das obli­ga­to­ri­sche Über­le­bens­paket für die Reise: Flip­flops und ein Ener­gy­drink. (Foto: Peter Gräber)

Beson­ders beein­druckt zeigte sich der Wirt­schafts­mi­ni­ster auch von der modernen Unter­neh­mens­kultur, die Daniel Krahn und Daniel Marx ihrem Unter­nehmen ver­ordnet haben: Eine sehr flache Hier­ar­chie und offene Kom­mu­ni­ka­tion sind nicht auf­ge­setzt, son­dern werden kon­se­quent vor­ge­lebt und ein­ge­for­dert. So ent­scheiden etwa die Mit­ar­beiter eines Teams auch über Neu­ein­stel­lungen mit. Auch der gesund­heit­liche Ansatz am Arbeits­platz kommt nicht zu kurz: Es gibt regel­mä­ßigen Yoga-Unter­richt, Anti-Rau­cher-Kurse, eine Rücken­schule, gemein­same sport­liche Akti­vi­täten wie Beach­vol­ley­ball oder Street­soccer. Es gibt kosten­lose Sprach­kurse für die Mit­ar­beiter und selbst­ver­ständ­lich fle­xible Arbeits­zeiten. Auch Woh­nungen für Mitarbeiter-WG’s, in denen die oft aus den Rei­se­län­dern kom­menden Mit­ar­beiter gemeinsam wohnen, hat UNIQ ange­mietet. Damit solche Dinge laufen, lei­stet sich sich das Unter­nehmen eigene Feel­good-Manager, die sich um das Wohl­be­finden der Mit­ar­beiter küm­mern.

Im anschlie­ßenden Gespräch mit den beiden Grün­dern und Dr. Michael Dan­ne­bohm von der WFGH Kreis Unna bezeich­nete NRW-Wirt­schafts­mi­ni­ster Garrelt Duin das schnelle Internet als Grund­vor­aus­set­zung für die digi­tale Wirt­schaft und Start ups wie UNIQ GmbH. In allen Gewer­be­ge­bieten müsse kon­se­quent auf Glas­fa­ser­tech­no­logie gesetzt werden. Die finan­zi­ellen Mittel dafür seien vor­handen.

Bei seinem anschlie­ßenden Rund­gang durch die Firma traf der Mini­ster mit einigen der 134 Mit­ar­beiter zusammen. Er infor­mierte sich über die Rei­se­trends 2016 und spielte sogar eine Runde Tisch­tennis mit seinen Gast­ge­bern.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.