NRW-Ministerin Ina Scharrenbach auf Stippvisite in der Heimat des Urlaubsgurus

Als Geschenk gab es ein Portrait der Ministerin, gezeichnet vom Creative Director der UNIQ GmbH, v.l.: Daniel Marx, Martina Kolesnik, Ministerin Ina Scharrenbach und Daniel.Krahn. (Bild: UNIQ)

Als Geschenk gab es ein Portrait der Ministerin, gezeichnet vom Creative Director der UNIQ GmbH, v.l.: Daniel Marx, Teresa Dieske, Ministerin Ina Scharrenbach und Daniel.Krahn. (Bild: UNIQ)

Mit der geballten Portion Frühlingssonne im Gepäck hat heute (27. März) Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, die UNIQ GmbH und Heimatstätte von Urlaubsguru, gegenüber des Dortmunder Flughafens, besucht. „Unsere neue Rubrik ,deutschlandLiebe‘ war dafür die passende Einladung“, so die UNIQ-Gründer Daniel Krahn und Daniel Marx. So luden sie Scharrenbach zu einem Rundgang durch die Firma und einer multimedialen Firmenpräsentation ein.

„Das Glück liegt näher als man denkt und im Falle faszinierender Urlaubsregionen, sogar direkt vor der Haustür“, mit dieser Einleitung und dem Verweis auf das bekannte Gedicht Goethes, startete Teresa Dieske, Online Marketing Consultant bei der UNIQ GmbH, ihre Präsentation der neuen Urlaubsguru-Rubrik „deutschlandLiebe“. Mit überraschenden, inspirierenden Bildwelten und authentischen, emotionalen Geschichten nimmt Urlaubsguru seine Leserschaft mit auf die Reise durch Deutschland, um in dem Offensichtlichen der zahlreichen Städte, Orte und Sehenswürdigkeiten das Besondere und die Vielfalt zu entdecken. „Schauen wir dazu einfach mal ins nordrhein-westfälische Sauerland“, so Dieske, „Wussten Sie, dass man dort in Schlaffässern mit Seeblick und Baumhäusern übernachten oder sogar eine Offroad-Tour durch die Landschaft unternehmen kann? Das Safari-Feeling gibt es bei den Sauerländern nebenan dann gleich inklusive, ohne dafür vorab stundenlang im Flieger zu sitzen.“

Neue Rubrik „deutschlandLiebe“ Botschaft an die Heimat

Während desFirmenrundgangs zeigten die beiden Gründer Ministerin Scharrenbach, was sie innerhalb der letzten fünf Jahre aufgebaut haben - ein Unternehmen mit mehr als 185 Mitarbeitern. Bild: UNIQ

Während des Firmenrundgangs zeigten die beiden Gründer Ministerin Scharrenbach, was sie innerhalb der letzten fünf Jahre aufgebaut haben – ein Unternehmen mit mehr als 185 Mitarbeitern. (Bild: UNIQ)

Das Gefühl von Heimat soll einen positiven Aufschwung bekommen, denn eins ist bei Urlaubsguru klar – Deutschland liegt als Reiseziel im Trend. Über 30 Prozent der Deutschen machen am liebsten Urlaub im eigenen Land. Dabei vermittelt das Reiseportal das Gefühl und die Beziehung zur Heimat auch an viele junge Leserinnen und Leser.

„Wichtig ist”, so Ministerin Scharrenbach, „dass der Begriff ‘Heimat’ nicht von oben herab definiert werden kann und darf – Heimat ist für jeden etwas anderes“. Es ginge darum, Verbindungen zu schaffen, was durch verschiedene Förderprogramme der Landesregierung unterstützt werden soll. Dabei verdeutliche der Begriff „deutschlandLiebe“ perfekt, für was die Rubrik stehe – die Schönheit und Vielfalt Deutschlands als Urlaubsort, direkt vor der Haustür.

Schönheit des Ruhrgebiets herausarbeiten

Auch die Schönheit des Ruhrgebiets wird bei Urlaubsguru herausgearbeitet. „Wir haben gerade bei unseren internationalen Mitarbeitern gesehen, dass sie ein ganz anderes Verständnis und Auge dafür haben, was für sie ihre neue Heimat bedeutet“, erklären Marx und Krahn. „Was wir als selbstverständlich hinnehmen, wie zum Beispiel das Schloss Opherdicke hier im Kreis Unna oder auch die Hohenzollernbrücke in Köln, stellen sie gerne auf Fotos und Erzählungen heraus und zeigen ihren Daheimgebliebenen, wie schön ihr neues Zuhause bei uns in Nordrhein-Westfalen ist.“ Neben dem Urlaubsguru-Portal in Deutschland betreiben die Gründer auch noch Holdiayguru-Seiten in zehn weiteren Ländern. Die Redakteure aus Spanien, Frankreich, Dänemark und Co. sitzen allesamt im Hauptoffice in Holzwickede und haben damit Deutschland als ihre neue Heimat gewählt.

Mit der neuen Rubrik „deutschlandLiebe“ entdeckt Urlaubsguru die vielfältigen Partnerregionen neu, zeigt Außergewöhnliches und Überraschendes. Vereint wird das Ganze durch eine inspirative Online-Präsenz in einem traffic-starken Umfeld. Auch Ministerin Scharrenbach zeigte sich begeistert und weiß, mit diesem Projekt liegt Urlaubsguru wieder am Zahn der Zeit.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.