Noro-Virus nach Ski-Freizeit: 47 Siebtklässler des CSG vom Unterricht ausgeschlossen

CSG

47 Teil­nehmer einer Ski-Frei­zeit und ihre Geschwi­ster­kinder dürfen der­zeit am Noro­virus erkrankt nicht am Unter­richt des Clara-Schu­mann-Gym­na­siums teil­nehmen. (Foto: Peter Gräber)

Mit hef­tigen Magen- und Darm­be­schwerden kehrten mehr als die Hälfte der Teil­nehmer einer Ski-Frei­zeit des Clara-Schu­mann-Gym­na­siums am ver­gan­genen Freitag (11. März) aus Süd­tirol zurück. Von über 80 Schü­lern und Betreuern der Jahr­gangs­stufe 7 sind immerhin 47 Per­sonen erkrankt. Erste Ver­mu­tungen, die Beschwerden könnten durch einen Noro­virus aus­ge­löst sein, bestä­tigten sich nach eine vor­sorg­li­chen Rück­sprache mit dem Kreis-Gesund­heitsamt.

Eine Mel­de­pflicht für Noro­viren-Erkran­kungen besteht nur bei Per­sonen, die im Lebens­mit­tel­breich tätig sind.

Auf Emp­feh­lung der Experten des Kreis-Gesund­heits­amtes sollen die erkrankten Per­sonen die Schule solange nicht mehr betreten, wie sie Krank­heits­sym­ptome zeigen. Die Schul­lei­tung befreite dar­aufhin die betrof­fenen Jugend­li­chen der Jahr­gangs­stufe 7 und auch ihre Geschwi­ster­kinder bis ein­schließ­lich Dienstag vom Unter­richt. Ab Mitt­woch (16. März) können alle Jugend­li­chen wieder am nor­malen Unter­richt teil­nehmen. Ab kom­mende Woche sind dann ohnehin Oster­fe­rien.

Für alle, die sich über die Erkran­kung am Noro­virus infor­mieren möchten, hat das Kreis-Gesund­heitsamt ein Infor­ma­ti­ons­blatt online gestellt, das auch am Clara-Schu­mann-Gym­na­sium ver­teilt worden ist.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.