Nordschulkinder unternehmen Fantasiereise in ihrer Projektwoche

Die Kin­der der Nord­schu­le prä­sen­tier­ten im Rah­men der Monats­fei­er heu­te die Ergeb­nis­se der Lese­wo­che für ihre Eltern, Groß­el­tern und Freun­de Schu­le: Die Kin­der der 2. Klas­se lasen „Das Gespenst am Klei­der­ha­ken“  und schlüpf­ten auch selbst in die Rol­le eines Gespen­stes. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Lesen macht das Leben bunt“ – unter die­sem Mot­to unter­nah­men die Nord­schul­kin­der eine fan­ta­sti­sche Lese­rei­se in ihrer nun­mehr 10. Pro­jekt­wo­che. Im Mit­tel­punkt stan­den in die­sem Jahr Fan­ta­sie­bü­cher, mit denen sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf viel­fäl­ti­ge Wei­se aus­ein­an­der­setz­ten.

Die Kin­der des ersten Schul­jah­res lern­ten die Hexe Irma ken­nen und setz­ten sich auf krea­ti­ve Wei­se mit dem Buch „Irma hat so gro­ße Füße“ aus­ein­an­der. Sie gestal­te­ten Hexen­schu­he, Schrei­ben einen Brief an Hexe Irma, koch­ten Hexen­spei­se und vie­les mehr.

In der zwei­ten Klas­se ging es gespen­stisch zu. Die Kin­der jeweils zu Zweit an dem Buch „Das Gespenst am Klei­der­ha­ken“. Sie lasen sich gegen­sei­tig vor und jedes Kind erstell­te ein eige­nes Klei­der­schrank­buch mit krea­ti­ven Auf­ga­ben zu den ein­zel­nen Kapi­teln. Schließ­lich durf­ten die Kin­der auch selbst in die Rol­le eines Gespen­stes schlüp­fen und ein Per­so­nen­rät­sel vor­be­rei­ten.

Lesen macht das Leben bunt“

Die Kinder der 3.Klassen gestalteten Leserollen zu ihren Lieblingsbüchern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Kin­der der 3.Klassen gestal­te­ten Lese­rol­len zu ihren Lieb­lings­bü­chern. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Die Dritt­kläss­ler gestal­te­ten Lese­rol­len, auf denen sie ihre Ein­drücke aus ihren Lieb­lings­bü­chern gestal­te­ten und zu lan­gen, bun­ten Schrift­rol­len zusam­men­füg­ten. Unter­ge­bracht wur­den die Lese­rol­len anschlie­ßend in krea­tiv gestal­te­ten Chips­do­sen.

Die 4.Klassen gestal­te­ten Lese­ki­sten zusam­men und füll­ten die­se mit Gegen­stän­den, die den Inhalt ihrer Lieb­lings­bü­cher reprä­sen­tier­ten – alles ver­bun­den mit einem selbst erstell­ten Roten Faden.

Höhepunkt gemeinsamer Kinobesuch in Unna

Ein­ge­bet­tet waren die­se Aktio­nen in ein unter­halt­sa­mes, bun­tes Rah­men­pro­gramm in der Pro­jekt­wo­che. Es gab einen Bücher­ba­sar, Buch­vor­stel­lun­gen, Figu­ren­rät­sel und ein Lese­quiz. Ein Höhe­punkt der Woche war sicher­lich ein gemein­sa­mer Kino­be­such im Film­cen­ter Unna. Gemein­sam haben sich alle Nord­schul­kin­der dort den Film „Jim Knopf und Lukas, der Loko­mo­tiv­füh­rer“ ange­se­hen. Der Besuch war vom Kino per­fekt vor­be­rei­tet wor­den. Jedes Kind erhielt zur Son­der­vor­stel­lung eine Tüte Pop­corn. Ermög­licht hat­te die­sen auf­re­gen­den Tag der För­der­ver­ein des Nord-Zen­trums Holzwicke­de, der den Kino­be­such mit sei­ner finan­zi­el­len Unter­stüt­zung erst mög­lich gemacht hat.

Zum Abschluss der Lese­wo­che waren dann heu­te (18. Mai) alle Eltern, Groß­el­tern und Freun­de der Schu­le zur Prä­sen­ta­ti­on der Ergeb­nis­se der Fan­ta­sier­ei­se in die Pau­sen­hal­le und Klas­sen­räu­me der Schu­le ein­ge­la­den.  Dank einer Spen­de der Spar­kas­se konn­ten die Klas­sen­spre­che­rin­nen und -spre­cher eini­ge tol­le Pake­te mit „Lese­fut­ter“ für die ein­zel­nen Klas­sen in Emp­fang neh­men. Am Ende der Fei­er ver­ab­schie­de­ten sich die Kin­der dann nach einer auf­re­gen­den und erleb­nis­rei­chen Pro­jekt­wo­che in die ver­dien­ten Pfingst­fe­ri­en.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.