Nordschulkinder unternehmen Fantasiereise in ihrer Projektwoche

Die Kinder der Nordschule präsentierten im Rahmen der Monatsfeier heute die Ergebnisse der Lesewoche für ihre Eltern, Großeltern und Freunde Schule: Die Kinder der 2. Klasse lasen „Das Gespenst am Kleiderhaken“  und schlüpften auch selbst in die Rolle eines Gespenstes. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

„Lesen macht das Leben bunt“ – unter diesem Motto unternahmen die Nordschulkinder eine fantastische Lesereise in ihrer nunmehr 10. Projektwoche. Im Mittelpunkt standen in diesem Jahr Fantasiebücher, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler auf vielfältige Weise auseinandersetzten.

Die Kinder des ersten Schuljahres lernten die Hexe Irma kennen und setzten sich auf kreative Weise mit dem Buch „Irma hat so große Füße“ auseinander. Sie gestalteten Hexenschuhe, Schreiben einen Brief an Hexe Irma, kochten Hexenspeise und vieles mehr.

In der zweiten Klasse ging es gespenstisch zu. Die Kinder jeweils zu Zweit an dem Buch „Das Gespenst am Kleiderhaken“. Sie lasen sich gegenseitig vor und jedes Kind erstellte ein eigenes Kleiderschrankbuch mit kreativen Aufgaben zu den einzelnen Kapiteln. Schließlich durften die Kinder auch selbst in die Rolle eines Gespenstes schlüpfen und ein Personenrätsel vorbereiten.

„Lesen macht das Leben bunt“

Die Kinder der 3.Klassen gestalteten Leserollen zu ihren Lieblingsbüchern. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Kinder der 3.Klassen gestalteten Leserollen zu ihren Lieblingsbüchern. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Drittklässler gestalteten Leserollen, auf denen sie ihre Eindrücke aus ihren Lieblingsbüchern gestalteten und zu langen, bunten Schriftrollen zusammenfügten. Untergebracht wurden die Leserollen anschließend in kreativ gestalteten Chipsdosen.

Die 4.Klassen gestalteten Lesekisten zusammen und füllten diese mit Gegenständen, die den Inhalt ihrer Lieblingsbücher repräsentierten – alles verbunden mit einem selbst erstellten Roten Faden.

Höhepunkt gemeinsamer Kinobesuch in Unna

Eingebettet waren diese Aktionen in ein unterhaltsames, buntes Rahmenprogramm in der Projektwoche. Es gab einen Bücherbasar, Buchvorstellungen, Figurenrätsel und ein Lesequiz. Ein Höhepunkt der Woche war sicherlich ein gemeinsamer Kinobesuch im Filmcenter Unna. Gemeinsam haben sich alle Nordschulkinder dort den Film „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ angesehen. Der Besuch war vom Kino perfekt vorbereitet worden. Jedes Kind erhielt zur Sondervorstellung eine Tüte Popcorn. Ermöglicht hatte diesen aufregenden Tag der Förderverein des Nord-Zentrums Holzwickede, der den Kinobesuch mit seiner finanziellen Unterstützung erst möglich gemacht hat.

Zum Abschluss der Lesewoche waren dann heute (18. Mai) alle Eltern, Großeltern und Freunde der Schule zur Präsentation der Ergebnisse der Fantasiereise in die Pausenhalle und Klassenräume der Schule eingeladen.  Dank einer Spende der Sparkasse konnten die Klassensprecherinnen und -sprecher einige tolle Pakete mit „Lesefutter“ für die einzelnen Klassen in Empfang nehmen. Am Ende der Feier verabschiedeten sich die Kinder dann nach einer aufregenden und erlebnisreichen Projektwoche in die verdienten Pfingstferien.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.