Noch Abstimmungsbedarf zum Kita-Neubau im Emscherpark

Alle Beteiligten an dem geplanten Kita-Neubau im Emscherpark haben sich heute Vormittag (25. Juli) zu einem weiteren Abstimmungsgespräch getroffen. Wie Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch nach dem Gespräch mitteilte, gibt es noch weiteren Abstimmungsbedarf. Auch seien weitere planerische Detailfragen zu klären.

„Wir haben immer gesagt, dass es zwar Baurecht auf der Fläche gibt, aber auch einige Einschränkungen“, so Nettlenbusch.  „Unser Ziel ist es, diese Einschränkungen über einen endgültigen Beschluss in der ersten Ratssitzung nach der Sommerpause am 11. Oktober auszuräumen.“ Zuvor dürfte der Kita-Neubau aber auch noch im Umweltausschuss (17. September) ein Thema sein, da für die Baumaßnahme voraussichtlich auch Bäume gefällt werden müssen.

Welcher Art die Einschränkungen auf der Fläche im Emscherpark sind, wollte der Fachbereichsleiter nicht sagen. Dem Vernehmen nach geht es aber lediglich noch um die Zuwegung zur neuen Kita. Denn als der Bebauungsplan seinerzeit aufgestellt wurde, gingen die Verantwortlichen noch von einer Erschließung der Fläche über die Opherdicker Straße aus. Dies ist in der Gegenwart keine realistische Option mehr. Vielmehr soll die neue Kita aus der anderen Richtung (Parkplatz Kirchstraße) erschlossen werden.

Nach der Ratssitzung könnte dann hoffentlich die Baugenehmigung für die Kita durch den Kreis Unna erteilt werden.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.