Neuer AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems gegründet

Hartmut Ganzke (6. v.r.) führt ab dem 1.1.2019 gemeinsam mit seinem Vorstandsteam den neuen Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems.
Hartmut Ganzke (6. v.r.) führt ab dem 1.1.2019 gemeinsam mit seinem Vor­stands­team den neuen Unter­be­zirk Ruhr-Lippe-Ems.

50 Dele­gierte der Arbei­ter­wohl­fahrt (AWO) aus den Kreis­ver­bänden Unna, Waren­dorf und Hamm, trafen sich am Samstag (6. 10.), um einen neuen Unter­be­zirk für die Orga­ni­sa­tion der haupt­amt­li­chen Ange­bote und Dienst­lei­stungen zu gründen.

Vor dem Hin­ter­grund der großen gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­rungen und der gleich­zeitig schwie­riger wer­denden Rah­men­be­din­gungen, hatten die drei Kreis­ver­bände bereits im Juli die ent­spre­chenden Beschlüsse gefasst, um die haupt­amt­li­chen Kräfte zu bün­deln und sich gemeinsam stark für die Region auf­zu­stellen. Die beiden Unter­be­zirke Unna und Hamm-Waren­dorf passen vor diesem Hin­ter­grund sehr gut zusammen. Die Auf­ga­ben­felder ergänzen sich. An einigen Stellen wie bei den AWO Töch­tern Bildung+Lernen gGmbH und DasDies Ser­vice GmbH wird seit langem erfolg­reich zusam­men­ge­ar­beitet.

Der Unter­be­zirk Ruhr-Lippe-Ems wird nach der ab dem 01.01.2019 wirk­samen Fusion rund 2 000 Mit­ar­bei­tende haben und ein Umsatz­vo­lumen von etwa 67 Mil­lionen Euro errei­chen. Große Arbeits­schwer­punkte sind u.a. die rund 50 Kin­der­ta­ges­ein­rich­tungen und die ambu­lanten Gesund­heits­dienste.

In zwei Talk­runden zu Beginn der Kon­fe­renz, haben der AWO Bezirks­vor­sit­zende Michael Scheffler, Landrat Michael Makiolla, die Kamener Bür­ger­mei­sterin Elke Kappen und die Hammer Bür­ger­mei­sterin Monika Sims­häuser die Bedeu­tung der AWO deut­lich gemacht. Dies gelte einer­seits als pro­fes­sio­nelle und ver­läss­liche Anbie­terin von sozialen Dienst­lei­stungen , als auch für die soziale ehren­amt­liche Struktur in der Region. Auch vor dem Hin­ter­grund erstar­kender Stimmen und Stim­mungen aus dem rechten Lager, sei die AWO mit ihrer langen demo­kra­ti­schen Geschichte ein wich­tiger Ver­band und Gegenpol.

Ehren­amt­lich zuständig für den neuen Unter­be­zirk ist ein elf­köp­figer Vor­stand, dem der Unnaer Land­tags­ab­ge­ord­nete Hartmut Ganzke vor­sitzt und der aus Ver­tre­tern aus allen Kreis­ver­bänden besteht. Die Kon­fe­renz hat allen ein­stimmig das Ver­trauen aus­ge­spro­chen.

Ganzke machte in seiner Vor­stel­lungs­rede deut­lich, wie wichtig die Mit­ar­bei­tenden für den Erfolg des neuen Unter­be­zirks sind. „Die Mit­ar­bei­tenden sind mit ihrer Kom­pe­tenz der Garant für die gute Arbeit zum Nutzen der Men­schen sowie die posi­tive Ent­wick­lung der AWO in der Region.“ Gemeinsam mit den vielen ehren­amt­lich Tätigen wolle man auch ein starkes soziales Sprach­rohr sein.

Eine beson­dere Ehre wurde den noch amtie­renden Unter­be­zirks­vor­sit­zenden Wil­fried Bart­mann (Unna) und Günter Harms (Hamm-Waren­dorf) zu teil. Beide wurden auf­grund ihres jahr­zehn­te­langen Enga­ge­ments von der Kon­fe­renz ein­stimmig zu Ehren­vor­sit­zenden gewählt und können somit auch zukünftig die Vor­stands­ar­beit begleiten.

Der neu gewählte Vor­stand im Über­blick

Vor­sit­zender: Hartmut Ganzke MdL
Stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende: Marc Herter MdL, Burk­hard Knepper, Wolfram Kuschke, Karin Schäfer
Bei­sitzer: Peter Bars­nick, Chri­stiane Klanke, Andrea Kleene-Erke, Julian-André Koch, Wolf­gang Rickert, Ros­witha Ritter

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.