Neue Ortsbus-Linie der VKU in Holzwickede greifbar nah

Nur „zweitbeste Lösung” für die Holzwickeder und Arbeitnehmer im Eco Port: der Shuttlebus der Flughafenbetreiber. Eine neue Ortsbus-Linie der VKU für Holzwickede könnte das Nahverkehrsangebot in der Gemeinde ab September endlich verbessern.  (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Bekommt die Gemeinde Holzwickede endlich eine weitere Buslinie und damit das verbesserte Nahverkehrsangebot, das sich so viele Bürger seit Jahren wünschen? Nach Ansicht von Stefan Thiel haben es die Holzwickeder im Herbst selbst in der Hand, ob sie einen neuen Ortsbus bekommen.

Der Wirtschaftsförderer der Gemeinde berichtete im Wirtschaftsförderungsausschuss heute (23. Januar) über Maßnahmen zur Verbesserung der ÖPNV-Anbindung der nördlichen Gewerbegebiete. Dass mit dem rasant wachsenden Eco Port im Norden der Gemeinde auch die Beschwerden der dort ansässigen Unternehmen und ihrer Arbeitnehmer über die praktisch nicht vorhandenen Nahverkehrsverbindungen zunehmen, ist Anlass gewesen, dass sich die Politik des Themas verstärkt angenommen hat.

Eco Port – Rausingen – Seniorentreff –  Friedhof

Die zunächst als nahe liegend ins Auge gefasste Lösung, den Shuttlebus der Flughafenbetreiber für die Arbeitnehmer aus dem Eco Port nutzbar zu machen, entpuppte sich überraschenderweise nur als zweitbeste Lösung, wie Stefan Thiel heute in seinem Bericht deutlich machte.

Zwar könnten die Arbeitnehmer aus dem Eco Port und auch alle anderen Holzwickeder durchaus den Shuttlebus zwischen Bahnhof und Flughafen nutzen. Doch wäre das sogar kontraproduktiv – insbesondere im September.  Denn wie Thiel im Ausschuss darlegte, könnte es endlich mit einer eigene komplett neue VKU-Buslinie für Holzwickede klappen. Die neue Ortsbuslinie soll neben dem Eco Port auch Rausingen, den kommunalen Friedhof, die Senioren-Begegnungsstätte und später vielleicht auch den Wohnpark Emscherquelle miteinander verbinden. „So sieht die grobe Linie aus“, so Stefan Thiel. „Die Haltestellen und der Fahrplan stehen natürlich noch nicht fest.“

VKU richtet ab September Testlinie ein

Doch so greifbar nah war eine neue VKU-Linie für die Gemeinde wohl noch nie. Ob der neue Ortsbus kommt oder nicht, hängt aber entscheidend von den Nutzerzahlen ab, meint Stefan Thiel.

Ab September sollten alle Holzwickeder möglichst oft und viel mit dem Bus fahren!“

Stefan Thiel, Wirtschaftsförderer der Gemeinde

Im September nach den großen Ferien wird die VKU eine Testlinie einrichten, um den Bedarf und die Nutzerzahlen zu ermitteln.“ Wird der testweise eingesetzte Ortsbus ausreichend stark genutzt, wird die Linie wohl dauerhaft eingerichtet. Vor diesem Hintergrund ist der Appell des Wirtschaftsförderers nur allzu verständlich: „Ab September sollten alle Holzwickeder möglichst oft und viel mit dem Bus fahren!“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.