Neue Kulturbeauftragte Kristina Cikes soll für richtig Schwung in Kulturarbeit sorgen

Vorstellung der neuen Kulturbeauftragten (v.l.): Fachbereichsleiter Matthias Aufermann mit Kristina Cikes und Bürgermeisterin Ulrike Drossel. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Vor­stel­lung der neuen Kul­tur­be­auf­tragten (v.l.): Fach­be­reichs­leiter Mat­thias Auf­er­mann mit Kri­stina Cikes und Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Mit ihr soll die Kul­tur­ar­beit in der Gemeinde Holzwickede richtig Schwung bekommen: Kri­stina Cikes, die neue Kul­tur­be­auf­tragte im Bür­ger­büro, hat am 1. Oktober ihren Dienst auf­ge­nommen.

Die 37-jäh­rige gelernte Foto­grafin und Kauf­frau für Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­tion ist ein echtes Mul­ti­ta­lent und war zuvor beim Deut­schen Jugend­her­bergs­werk in Hagen für den Bereich Mar­ke­ting, Öffent­lich­keits­ar­beit, Ver­an­stal­tungs­ma­nage­ment zuständig. In dieser Funk­tion war Kri­stina Cikes etwa für die Orga­ni­sa­tion der Ver­an­stal­tung „100 Jahre Burg Altena“ oder das Musik-Camp Nord­west, u.a. mit der Band „Fury in the Slaugh­ter­house“ mit­ver­ant­wort­lich.

In Holzwickede setzte sich Kri­stina Cikes immerhin gegen über 90 Mit­be­werber um die Stelle der Kul­tur­be­auf­tragten durch. Neben der umfang­rei­chen Qua­li­fi­ka­tion habe sie vor allem „mit ihrem Schwung und Elan über­zeugt“, wie Fach­be­reichs­leiter Mat­thias Auf­er­mann bei der offi­zi­ellen Vor­stel­lung der neuen Kul­tur­be­auf­tragten diese Woche erklärte.

Großes Potenzial“

Warum Kri­stina Cikes nach ihren eigenen Worten „so richtig Lust auf Holzwickede“ hat? „Weil ich hier großes Poten­zial im kul­tu­rellen Bereich sehe“, so Kri­stina Cikes. „In vielen anderen Kom­munen ist das kul­tu­relle Angebot ziem­lich über­sät­tigt“, erläu­tert die neue Kul­tur­be­auf­tragte. „Hier in Holzwickede ist das nicht so. Das sehe ich als große Her­aus­for­de­rung.“

An der finan­zi­ellen Aus­stat­tung soll’s nicht liegen. Den Kul­tur­etat in diesem Jahr hat die Gemeinde Holzwickede bekannt­lich um 20.000 Euro auf­ge­stockt.

Im Bür­ger­büro wird Kri­stina Cikes als neue Kul­tur­be­auf­tragte für Antje König-Krämer, die künftig für die Schulen zuständig sein wird, die kon­zep­tio­nelle Pla­nung von Kul­tur­ver­an­stal­tungen über­nehmen. Außerdem soll sie die Zusam­men­ar­beit mit dem Kul­tur­se­kre­ta­riat inten­si­vieren, bei dem die Gemeinde schon einige Jahre zah­lendes Mit­glied ist, bis­lang aber mit noch keiner ein­zigen Ver­an­stal­tung oder Aktion von diesem Netz­werk pro­fi­tiert hat.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.