Neue Busanbindung vom Bahnhof Holzwickede an den Gewerbepark

Luftbild des Gewerbeparks Eco Port. (Foto: Hans Blossey)
Luftbild des Gewerbeparks Eco Port. (Foto: Hans Blossey)

Der Gewerbepark Eco Port in Holzwickede wird ab Montag (29. Oktober) mit einer Buslinie an den Bahnhof Holzwickede angebunden. Der bisher als Direktverbindung zwischen dem Bahnhof Holzwickede und Flughafen verkehrende Airport-Shuttle wird für den Zeitraum eines fünfmonatigen Testbetriebs vom 29. Oktober bis zum 29. März 2019 als „Eco Port-Shuttle“ drei weitere Haltestellen in der Gottlieb-Daimler-Straße zu den Schichtzeiten des Eco Ports ansteuern.

Die neue Verkehrsführung wurde auf Initiative der Gemeinde Holzwickede und in Kooperation mit dem Dortmund Airport, dem Kreis Unna und der VKU eingeführt, um Beschäftigten im Gewerbepark Eco Port eine schnelle, attraktive Busanbindung zur Arbeitsstätte und zurück zu bieten.

Fahrplan des Eco Port-Shuttles

Die Verkehrszeiten des Shuttles über den Gewerbepark Eco Port wurden bedarfsgerecht an die Büro- und Betriebszeiten der dort ansässigen Unternehmen angepasst. Die Route mit den Haltestellen-Stopps Eco Port Ost, Eco Port Mitte und Eco Port West wird demnach montags bis freitags zwischen 6.30 Uhr und 9 Uhr sowie zwischen 16 Uhr und 18.45 Uhr im 20- Minuten-Takt bedient. Die genauen Abfahrtszeiten des Eco Port-Shuttles können Interessierte und Fahrgäste auf der Flughafen-Website einsehen. Zwischen den Stoßzeiten verkehrt der Airport-Shuttle wie gewohnt als Direktverbindung zwischen dem Bahnhof Holzwickede und dem Dortmund Airport.

Fahrtickets zur Nutzung des Shuttles

In dem vom Flughafen Dortmund betriebenen Bus gilt grundsätzlich nicht der Tarif des Verkehrsverbunds. Erwachsene Fluggäste zahlen drei Euro für die Fahrt vom Bahnhof Holzwickede zum Flughafen, ebenso in umgekehrter Richtung. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eco Ports wurden gesonderte Bestimmungen zur Fahrt ins Gewerbegebiet festgelegt. Das Shuttle-Ticket gilt dabei nur in Verbindung mit einem gültigen ÖPNV-Ticket und kann gegen eine geringe Schutzgebühr in Höhe von einmalig 20 Euro für den gesamten Probezeitraum oder für fünf Euro monatlich beim Arbeitgeber bestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.