Nach 26 Jahren TEP-Art Menden: HSC-Gesundheitssport übernimmt Reha-Sportler

Die Leiterin des HSC-Gesundheitssports, Susanne Werbinsky (l.), und Mitglieder des ehemaligen Vereins TEP-Art Menden und Mitglieder. (Foto: privat)

Die Leiterin des HSC-Gesundheitssports, Susanne Werbinsky (l.), und Mitglieder des ehemaligen Vereins TEP-Art Menden und Mitglieder. (Foto: privat)

Nun ist es soweit. Seit Anfang Mai sind alle Teilnehmer des bisherigen Vereins TEP-ART Menden e.V., der sich wegen ausscheidendem Vorstand so gut wie aufgelöst hat, an die Gesundheitssportabteilung des Holzwickeder Sport Club e.V. übergeben.

Conny Jung, als ehemalige 1. Vorsitzende der TEP-Art Menden, tat der Abschied nach 26 Vereinsjahren sichtlich leid, ist aber auch guter Hoffnung im neuen Anbieter mit der Abteilungsleiterin des HSC Susanne Werbinsky, eine gute Partnerin in Sachen Rehasport in Menden gefunden zu haben.

Für die Teilnehmer in den Rehasportgruppen verändert sich fast gar nichts, denn sowohl die Trainer, als auch die Sportstätten, bleiben erhalten. „Kleine Neuerungen oder Veränderungen lassen sich leider nicht immer umgehen“, da der Holzwickeder Sport Club bereits selbst seit über 20 Jahren eine große Gesundheitsportabteilung hat, „und dort gibt es bereits feststehende Prozesse, damit alles reibungslos ablaufen kann“, sagt Susanne Werbinsky. „Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen in Menden und Umgebung und sind froh, dass Conny Jung uns weiterhin als Trainerin zur Verfügung steht.“

Anmelden kann man sich ab sofort bei Interesse am Rehasport in der Halle oder im Wasser unter der Tel. Nr. 02301-12109 oder unter hsc-werbinsky@gmx.de. Ab Juni kommt übrigens das neue Programmheft des HSC raus. Das kann man sich dann kostenlos bei der VIACTIV unter der Nr. 02301 18 60 33 51 zuschicken lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.