Multikulturelles Lebensgefühl gehört bei den Urlaubsgurus schon längst zum Alltag

Als Holidayguru erobert der Urlaubsguru die Welt: Muttersprachler sorgen hier für ein babylonisches Sprach-Wirrwarr, in dem sich in Westfalen trotzdem alle bestens verstehen. (Foto: UNIQ)

Als Holidayguru erobert der Urlaubsguru die Welt: Muttersprachler sorgen hier für ein babylonisches Sprach-Wirrwarr, in dem sich bei UNIQ in Holzwickede trotzdem alle bestens verstehen. (Foto: UNIQ)

Die UNIQ GmbH im Holzwickeder Eco Port erstellt mit urlaubsguru.de eine der größten Reise-Internetseiten in Deutschland. Mit über 4,4 Millionen Facebook-Fans und monatlich über 15 Millionen Seitenaufrufen gehört die Webseite zu den erfolgreichsten Internetseiten Deutschlands. Ein Erfolgsgeheimnis, warum der Reiseschnäppchen-Blog in Deutschland und international (als Holidaygurus) so erfolgreich ist, liegt darin begründet, dass bei den Urlaubsgurus viele Muttersprachler als Blogger aktiv sind. trotzdem

Multikulti in einer Person: John ist Blogger bei Holidayguru Spanien und hat familiäre Wurzeln in Großbritannien und Deutschland.. (Foto: UNIQ)

Multikulti in einer Person: John ist Blogger bei Holidayguru Spanien in Holzwickede und hat familiäre Wurzeln in Großbritannien und Deutschland.. (Foto: UNIQ)

„Uns war es von Anfang an wichtig, Muttersprachler für die Holidayguru-Projekte zu gewinnen“, berichten die beiden Gründer Daniel Krahn und Daniel Marx. Italiener, Spanier und Franzosen wüssten besonders gut, wie die Menschen in ihrer Heimat am liebsten Urlaub machen. Deutsche, die fließend spanisch sprechen, die Mentalität des Landes aber wohl nicht verinnerlicht haben, seien da meist im Nachteil. Die Vielfalt, die sich auf diese Weise im Arbeitsalltag in der UNIQ-Familie ergeben hat, ist beachtlich: Deutsche Kollegen, die die Schulzeit womöglich schon länger hinter sich haben, erhalten kostenfreien Englisch-Unterricht und die internationalen Mitarbeiter erhalten Einzel-Unterricht mit einem Deutschlehrer – ebenfalls auf Firmenkosten. Kleinere Konversationen mit den Kollegen in der neuen Fremdsprache Deutsch sind natürlich inklusive.

Muttersprachler sorgen für babylonisches Sprachwirrwarr

Während sich bei der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vom 9. bis 13. März dieses Jahres an nur fünf Tagen alles rund ums Urlaub machen dreht, ist das Thema Urlaub auf extrem internationale Weise bei der UNIQ GmbH im Holzwickeder Eco Port Alltag an allen Arbeitstagen des Jahres. „Um den internationalen Mitarbeitern den Einstieg zu erleichtern, haben wir Firmen-Wohngemeinschaften angemietet. So haben sie den Rücken komplett frei und können sich auf einen erfolgreichen Start in Deutschland konzentrieren“, berichten Daniel Krahn und Daniel Marx. Zudem beschäftigt das Unternehmen eine Feel-Good-Managerin, die sich um kleinere Problemchen aller Mitarbeiter kümmert.

Das Team von Holidayguru Irland in Holzwickede bringt coole Reisedeals auf die Grüne Insel. (Foto: UNIQ)

Das Team von Holidayguru Irland in Holzwickede bringt coole Reisedeals auf die Grüne Insel. (Foto: UNIQ)

Ein besonderer Fokus ihrer Tätigkeit liegt natürlich auch in der Betreuung der internationalen Kolleginnen und Kollegen. „Ob ein gemeinsames Abendessen, ein Bowling-Event oder Karaoke-Singen – die Kollegen freuen sich über jede kleine und große Firmenveranstaltung“, berichtet Feel-Good-Managerin Evelyn Manamayil.

„Wir bei UNIQ definieren die Arbeitsbedingungen für die Generation Y komplett neu. Dass wir hier Deutsch und Englisch parallel sprechen, dass wir eine Feel-Good-Managerin haben, dass es Getränke, Obst und viele Zusatzleistungen gratis gibt – das bietet nicht jede Firma“, wissen Daniel Krahn und Daniel Marx, die selbst als Arbeitnehmer lange Erfahrung in der Old Economy gesammelt haben. „Wir sind aber überzeugt, dass zufriedene Mitarbeiter mehr Leistung bringen. Und das macht in diesem jungen, dynamischen und ein kleines bisschen verrückten Team ungeheuer viel Spaß.“

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.