Mord am Hellweg: „British Crime Night“ im Emscherquellhof

Freunde spannender britischer Kriminalromane sollten sich unbedingt den kommenden Samstag (27. Oktober) im Kalender vormerken: Denn dann findet im Rahmen der Reihe Mord am Hellweg um 19.30 Uhr die „British Crime Night“ mit Jenny Blackhurst, Mark Billingham und Ruth Ware auf dem Emscherquellhof statt.

Jenny Blackhurst liefert psychologische Spannung der Extraklasse. In „Das Böse in deinen Augen“ übernimmt Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall eines elfjährigen Mädchens, dessen Wut gefährlich, gar tödlich scheint.

Erfolgsautor Mark Billingham wurde bekannt mit der Reihe um seinen Londoner Ermittler Tom Thorne. An diesem Abend präsentiert er seinen brandneuen Thriller „Die toten Katzen von London“.

Anfahrt am besten mit dem Shuttlebus

In Bestsellerautorin Ruth Wares Psychothrillern bleibt kein Geheimnis sicher und kein menschlicher Abgrund unentdeckt. Ware lässt ihre Figuren in geschlossenen Räumen – ob auf einem Junggesellinnenabschied in einer einsamen Villa oder auf der Jungfernfahrt eines Luxusschiffs – aufeinander treffen und setzt dabei so manches mörderisches Potenzial frei. Die Autorin stellt ihren Thriller „Woman in Cabin 10“ vor.

Es wird also wieder spannend. Die musikalische Unterhaltung übernimmt das Hellweg-Crime-Trio. Der Shuttlebus fährt wieder zum Tatort. Alle Krimifreunde, die eine Eintrittskarte gekauft haben, sollten daran denken, dass am Emscherquellhof nur unzureichend Parkplätze vorhanden sind. Die Gemeinde Holzwickede setzt daher Shuttlebusse ein. Die Busse fahren zeitversetzt ab Marktplatz bis zum Emscherquellhof und bringen die Besucher pünktlich zur Lesung. Die Busse fahren ab 17.45 Uhr. Einlass ist um 19 Uhr und Beginn der Veranstaltung um 19.30 Uhr. Für die Veranstaltung sind noch Restkarten im Bürgerbüro erhältlich.

  • Termin: Samstag (27. Oktober), ab 19.30 Uhr, Emscherquellhof, Quellenstr. 2
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.