Montanhydraulik: Herbert Lammert nach über 51 Jahren in Ruhestand verabschiedet

Dr. Becker (r.) verabschieder Herbert Lammert. (Foto: Montanhydraulik)

Dr. Ralf Becker, Vor­sit­zen­der der Geschöfts­füh­rung von Mon­tan­hy­drau­lik, ver­ab­schie­det Her­bert Lam­mert (r.) nach über 51-jäh­ri­ger Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit in den Ruhe­stand. (Foto: Mon­tan­hy­drau­lik)

Dass Mit­ar­bei­ter so lan­ge bei einem Arbeit­ge­ber beschäf­tigt sind, ist heu­te lei­der eine gro­ße Sel­ten­heit gewor­den: Bei der Mon­tan­hy­drau­lik wur­de  Her­bert Lam­mert am 26. Juni 2015 nach über 51-jäh­ri­ger Unter­neh­mens­zu­ge­hö­rig­keit in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det.

Dr. Ralf Becker, Vor­sit­zen­der der Geschäfts­füh­rung, dank­te ihm in sei­ner Anspra­che für die außer­ge­wöhn­lich lan­ge, ange­neh­me und kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit.

Her­bert Lam­mert begann sei­ne Lauf­bahn im Hau­se Mon­tan­hy­drau­lik am 1. April 1964 mit der Aus­bil­dung zum Tech­ni­schen Zeich­ner. Neben­bei legt er 1971 an der Inge­nieur­schu­le Dort­mund als Jahr­gangs­be­ster die Tech­ni­ker-Prü­fung ab.

Her­bert Lam­mert ist ein beson­ders ein­drucks­vol­les Bei­spiel erfolg­rei­cher Aus­bil­dung und lang­fri­sti­ger Fir­men­bin­dung der Beschäf­tig­ten bei Mon­tan­hy­drau­lik.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.