Montanhydraulik GmbH erneut mit überdurchschnittlicher Ausbildungsquote

Der kaufmännische Geschäftsführer Josef M. Mertens (r.) und Auisbildungsleiterin Beate Sett-Müller begrü0ßten heute die neuen Auszubildenden der Montanhydraulik GmbH. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Der kaufmännische Geschäftsführer Josef M. Mertens (r.) und Ausbildungsleiterin Beate Sett-Müller begrüßten heute die neuen Auszubildenden der Montanhydraulik GmbH. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Insgesamt 16 junge Erwachsene starten heute (1. August) ihre Ausbildung bei der Montanhydraulik GmbH in Holzwickede, Hamm und Gelsenkirchen. Die neuen Auszubildenden wurden heute durch den kaufmännischen Geschäftsführer Josef M. Mertens, die Ausbilder sowie die Betriebsratsvertreter am Hauptstandort in Holzwickede begrüßt. Damit beschäftigt das Holzwickeder Unternehmen insgesamt 65 Auszubildende und hält an seiner überdurchschnittlichen Ausbildungsquote von zehn Prozent fest.

Die Fachkräfte des Unternehmens von Morgen beginnen ihre Ausbildungen in den Ausbildungsberufen als Anlagenmechaniker Fachrichtung Schweißtechnik, Industriemechaniker der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenbau, Zerspanungsmechaniker der Fachrichtung Dreh- und Fräsmaschinensysteme, Technische Produktdesigner der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion, Industriekauffrau sowie Bachelor of Engineering im Studiengang Maschinenbau. Erstmalig wird in diesem Jahr auch der Ausbildungsberuf des Mechatronikers angeboten. Je nach Ausbildungsberuf variiert die Ausbildungsdauer zwischen zwei und vier Jahren.

Qualifizierter Nachwuchs wichtiger Wettbewerbsfaktor

Als international aufgestelltes Unternehmen bereitet sich die Montanhydraulik GmbH für die Zukunft vor und will somit dem drohenden Fachkräftemangel vorbeugen. „Wir handeln mit Weitblick und planen langfristig“, betont der kaufmännische Geschäftsführer Josef M. Mertens. „Unsere Hydraulikzylinder werden zwar von Maschinen bearbeitet, unser Erfolg beruht aber auf den Menschen. Das ist uns bewusst und genau deshalb benötigen wir viele qualifizierte Nachwuchskräfte und investieren seit jeher in eine gute Ausbildung. Der Fachkräftemangel, wird sich in den kommenden Jahren erheblich bemerkbar machen und damit ebenso einen entscheidenden Wettbewerbsfaktor darstellen.“

Für das Ausbildungsjahr 2018 freut sich Montanhydraulik ab Mitte September auf neue Bewerbungen. Alle Informationen zu den Ausbildungsberufen sind auf der Homepage www.montanhydraulik.com auf der Karriere-Seite zu finden.

INFO Montanhydraulik: GmbH: Das Familienunternehmen wurde 1952 in Holzwickede gegründet, wo sich immer noch der Hauptsitz befindet. Heute hat sich die Unternehmensgruppe zu einem der weltweit führenden Hersteller von Hydraulikzylindern und -systemen entwickelt. Der Firmenverbund besteht aus acht rechtlich selbstständigen Gesellschaften an zehn Standorten mit über 1.000 Mitarbeitern. Die von Montanhydraulik entwickelten und produzierten Hydrauliksysteme finden sich in unterschiedlichsten Maschinen und Anlagen wieder, z. B. in Mobilkranen, Großbaggern, im Stahlwasserbau und im Offshore-Sektor, in Tunnelvortriebsmaschinen, Stahlwerken und Sonderlösungen.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.