Modernisierung Kleinschwimmhalle: Erster Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen

Bei einem Ortstermin überzeugen sich Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Mitglieder des Betriebsausschusses vom Ergebnis der Umbauarbeiten in der Kleinschwimmhalle. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Bei einem Ort­ster­min überzeu­gen sich Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel und Mit­glieder des Betrieb­sauss­chuss­es vom Ergeb­nis der Umbauar­beit­en in der Klein­schwimmhalle. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Eine Sanierung im Bestand birgt immer einige Über­raschun­gen, zumal wenn es sich um eine so aufwendi­ge han­delt wie in der Klein­schwimmhalle der Gemeinde. Die Freude von Bäderchef Ste­fan Peters­mann ist also ver­ständlich, wenn er nach Abschluss der ersten Umbauar­beit­en sagt: „Wir haben eine absolute Punk­t­landung hin­gelegt. Es gab viele Über­raschun­gen. Es hat sich aber gelohnt.“

Architekt Ben Borchmann (2.v.r.) erläutert die Umbaumaßnahmen inb den Duschen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Architekt Ben Borch­mann (2.v.r.) erk­lärt die Umbau­maß­nah­men in den Duschen. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Davon überzeu­gen kon­nten sich auch Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel und einige Mit­glieder des Betrieb­sauss­chuss­es bei einem Ort­ster­min am Mon­tagabend: Die vorher ver­winkel­ten oder gar nicht vorhan­de­nen Räum­lichkeit­en im Mit­tel­trakt sind, so gut es im Bestand möglich war, begr­a­digt und erweit­ert wor­den. Der sicht­bare Beweis: Schon unmit­tel­bar nach dem Betreten der Klein­schwimmhalle gibt es einen freien Blick auf das kleine Beck­en. „Wir haben jet­zt ger­ade Ret­tungswege“, erläutert Architekt Ben Borch­mann. Außer­dem sei die Klein­schwimmhalle nun deut­lich behin­derten­fre­undlich­er, wenn auch noch nicht voll­ständig behin­derten­gerecht. „Da fehlen uns ganz ein­fach ein paar Zen­time­ter an der DIN-Norm”, erk­lärt der Architekt. „Im Bestand ist das ein­fach nicht anders mach­bar.”

Außer­dem wurde eine kleine Umk­lei­de für die Lehrer, ein geräu­miges Behin­derten-WC mit einem Erste-Hil­fe-Liege­platz neu geschaf­fen. Die Schüler und andere Badegäste kön­nen nun direkt aus ihren Umk­lei­den in die Duschen gehen – ohne wie früher über einen öffentlichen Gang laufen zu müssen. Der entschei­dende Vorteil liegt aber bei der verbesserten Hygiene: Der soge­nan­nte Bar­fuß- und Stiefel­gang ist nun sauber voneinan­der getren­nt. Wo bar­fuß gelaufen wird in dem Bad, haben nun Straßen­schuhe nichts mehr zu suchen.

Beckenköpfe, Hubboden und Technik folgen

Nach dem Umbau ist vor dem Umbau: Bäderchef Stefan Petersmann (2.v.l.) erläutert die nächsten geplanten Modernisierungsmaßnahmen in der Kleinschwimmhalle. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.)

Nach dem Umbau ist vor dem Umbau: Ste­fan Peters­mann (2.v.l.) erläutert die näch­sten geplanten Mod­ernisierungs­maß­nah­men in der Klein­schwimmhalle. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.)

Der gesamte Mit­tel­trakt wirkt nach dem Umbau aufgeräumter, größer und nicht mehr so ver­winkelt. Möglich wurde das „Platzwun­der“, weil das alte Hallen-WC eigentlich viel zu groß dimen­sion­iert war.  „Die ersten Mel­dun­gen von Badegästen sind aus­ge­sprochen pos­i­tiv“, sieht sich Ste­fan Peters­mann bestätigt.

Ins­ge­samt rund 230.000 Euro hat allein dieser erste Bauab­schnitt gekostet – etwa 25.000 Euro mehr als geplant, was den vie­len Über­raschun­gen beim Umbau geschuldet ist.

In den näch­sten Bauab­schnit­ten wird’s garantiert teur­er. Denn dann müssen die alten Beck­enköpfe und die kom­plette Tech­nik im Keller erneuert wer­den. Vielle­icht muss aber auch, ent­ge­gen allen bish­eri­gen Annah­men, zuerst die Hydraulik für den Hub­bo­den des Beck­ens gen­er­alüber­holt wer­den. „Das hat sich aktuell so entwick­elt“, klärt der Bäderchef die Besuch­er auf.

Welche der bei­den Maß­nah­men näch­stes Jahr ange­gan­gen wer­den sollen, wird sich in den Wochen und Monat­en entschei­den, so Peters­mann. Er betont aber: „Neue, zusät­zliche Maß­nah­men sind nicht dazugekom­men. Es geht nur um die Rei­hen­folge der weit­eren Bauab­schnitte.“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.