Ministerpräsident beruft Urlaubsguru-Gründer in Beirat der NRW.Bank

Urlaubs­guru-Gründer Daniel Krahn (2.v.l.), hier mit NRW-Wirt­schafts­mi­ni­ster Prof. Dr. Andreas Pink­wart (4. v.l.) bei dessen Besuch der UNIQ GmbH in Holzwickede, ist von NRW-Mini­ster­prä­si­dent Armin Laschet als jüng­stes Mit­glied in den Beirat der NRW.Bank berufen worden. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die För­der­bank für Nord­rhein-West­falen wird ab sofort von einem Jung­un­ter­nehmer aus der Digi­tal­wirt­schaft beraten. Mini­ster­prä­si­dent Armin Laschet hat Urlaubs­guru-Gründer Daniel Krahn in den Beirat der NRW.BANK berufen. Krahn ist jüng­stes Mit­glied in einem Kreis nam­hafter Ver­treter aus Politik, Wirt­schaft, Kirche, For­schung und Gesell­schaft.

Ich freue mich riesig über die Ehre, in diesem Kreis die Sicht­weisen und Bedürf­nisse junger Grün­de­rinnen und Gründer ein­zu­bringen“, erklärt Daniel Krahn. „Wenn man die Liste der Mit­glieder sieht, ist das schon sehr beein­druckend.“

Dem Gre­mium sitzt NRW-Wirt­schafts­mi­ni­ster Prof. Dr. Andreas Pink­wart vor, der die UNIQ GmbH schon kurz nach seinem Amts­an­tritt besucht hatte. Zweck des Bei­rats ist laut Geschäfts­ord­nung die sach­ver­stän­dige Bera­tung der NRW.BANK bei der Wahr­neh­mung ihrer Geschäfte und die För­de­rung des Kon­taktes mit der Wirt­schaft. „Das Gre­mium tagt nicht öffent­lich, die Mit­glieder sind zur Ver­schwie­gen­heit ver­pflichtet“, erklärt Daniel Krahn, der sich auch als Senator im Senat der Wirt­schaft Deutsch­lands enga­giert.

Daniel Krahn jüngstes Mitglied im Gremium

Wirt­schafts- und Digi­tal­mi­ni­ster Prof. Dr. Andreas Pink­wart sagt: „Daniel Krahn hat mit UNIQ ein Vor­zeige-Start-up der Digi­talen Wirt­schaft in Nord­rhein-West­falen gegründet. Wir freuen uns, dass er als neues Bei­rats­mit­glied der NRW.BANK maß­geb­lich zur Ver­net­zung von Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Ver­wal­tung bei­tragen wird.“

Auch Eck­hard Forst, Vor­stands­vor­sit­zender der NRW.BANK, freut sich über die Ver­stär­kung des Bei­rats durch einen Ver­treter der Digi­tal­wirt­schaft: „Wir in der NRW.BANK möchten für jede gute Grün­dungs­idee das pas­sende Pro­dukt anbieten. Um das zu gewähr­lei­sten muss man natür­lich wissen, was die Grün­der­szene bewegt. Ich bin über­zeugt, dass Daniel Krahn mit seiner digi­talen Geschäfts­idee genau der rich­tige ist, um die nord­rhein-west­fä­li­sche Startup- und Grün­der­szene im Beirat der För­der­bank zu ver­treten.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.