Minister Dr. Stamp eröffnet Fachtag für Flüchtlingshelfer

Eröffnet den Fachtag: Dr. Joachim Stamp, stellvertretender NRW-Ministerpräsident und Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration. (Foto: Landtag NRW)

Anträge ausfüllen, eine Wohnung suchen, Hilfsangebote vermitteln – für Geflüchtete ist das ohne die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe eine kaum lösbare Aufgabe. Die Ehrenamtlichen haben aber auch ihrerseits immer wieder Fragen. Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) hat darauf reagiert und bietet Ende September in Kamen einen Fachtag an.

Dieser Fachtag „Flucht – Integration – Ehrenamt“ beginnt am Samstag, 30. September um 9.30 Uhr in der Stadthalle Kamen, Rathausplatz 2. Am Vormittag werden acht Workshops angeboten. Dabei geht es um Argumentationshilfen gegen Stammtischparolen, Tipps zu Bewältigungsstrategien bei Abschiebungen oder auch um rechtliche Fragen. Eine zweite Runde mit denselben Workshops gibt es ab 14 Uhr.

Anmeldungen bis zum 22. September

Die Teilnehmer können in dem zur Veranstaltung herausgegebenen Flyer die Workshops ihrer Wahl anzukreuzen und bis Freitag, 22. September an das KI Kreis Unna melden. Der Flyer ist unter www.kreis-unna.de (Suchbegriff Fachtag Flucht) zu finden. Fragen beantwortet auch das KI Kreis Unna unter Tel. 0 23 07 / 92 488 71.

Eröffnet wird der Fachtag von Dr. Joachim Stamp, stellvertretender NRW-Ministerpräsident und zudem Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Landrat Michael Makiolla und Kamens Bürgermeister Hermann Hupe als Hausherr. Er ist eine Kooperationsveranstaltung des Kreises mit der Stadt Kamen, den Ehrenamtsinitiativen ProMenschKamen e.V. und dem Engagierten-Treff Asyl Kamen (EnTrA) sowie der „Initiative Zivilcourage für Kamen in der Interkulturellen Woche 2017“. (PK | PKU)

  • Termin: Samstag, 30. September, 9.30 Uhr, Stadthalle, Rathausplatz 2 in Kamen
visage
Dipl.-Journalist
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.