Migrantenselbstorganisationen: Was bringt die Zusammenarbeit?

In Deutschland gibt es viele Migrantenselbstorganisationen (MSO). Darin schließen sich Menschen mit Migrationshintergrund  zusammen und sind ehrenamtlich tätig. Jetzt gibt das Kommunale Integrationszentrum (KI) Kreis Unna einen Überblick über die Organisationen, die im Kreisgebiet tätig sind.

So vielfältig und unterschiedlich wie die Migranten selbst, sind auch ihre Organisationen. Sie können als „Türöffner“ und „Brückenbauer“ in die Gesellschaft agieren. Doch welche Stolpersteine kann es geben und wer sind kompetente Ansprechpartner vor Ort? Welche Dachverbände und Vereine sind im Kreis Unna zu finden?

Diese Fragen wird Gökhan Kabaca, Mitarbeiter des KI beantworten und einen Überblick über die vielfältigen Migrantenselbstorganisationen geben. Er wird die Möglichkeiten und Potenziale aufzeigen, die eine Zusammenarbeit mit sich bringen kann. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 7. Februar um 18.30 bis maximal 21 Uhr im Rathaus Unna, Rathausplatz 1, 59423 Unna, Raum 002 statt.

Um eine Anmeldung unter ki@kreis-unna.de wird gebeten. Fragen beantworten Katja Arens und Ina Ravenschlag vom KI unter Tel. 0 23 07 / 9 24 88 68 oder  Tel. 0 23 07 / 9 24 88 69 oder per E-Mail  katja.arens@kreis-unna.de bzw. ina.ravenschlag@kreis-unna.de. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.