MGV Eintracht Hengsen auf traditioneller Vatertagstour

Die Barden des MGV Eintracht Hengsen machten sich heute wieder zu ihrer traditionellen Vatertagstour auf . (Foto: privat)

Wie­der nicht klä­ren konn­ten die Bar­den des MGV Ein­tracht Heng­sen die Fra­ge: „Woher kommt der Vater­tag eigent­lich?“ Trotz­dem mach­ten sie sich auch heu­te wie­der zu ihrer tra­di­tio­nel­len Vater­tags­tour auf. (Foto: pri­vat)

Die Gum­mi­stie­fel blie­ben im Kel­ler und so zogen die Bar­den des MGV Ein­tracht Heng­sen zu ihrer tra­di­tio­nel­len Vater­tags-Wan­de­rung, denn das Wan­dern und Sin­gen an die­sem Tag ist zu einer schö­nen Tra­di­ti­on gewor­den.

Den­noch frag­ten sich die Sän­ger, was bedeu­tet eigent­lich „Vater­trag“? 

Klar, Chri­sti Him­mel­fahrt ist ein christ­li­cher Fei­er­tag — und eines der wich­tig­sten Feste im Kir­chen­jahr so viel steht fest. Doch was genau hat es mit dem Vater­tag auf sich? Und woher kommt der Vater­tag, der am sel­ben Tag „gefei­ert“ wird? Gar nicht so ein­fach.

Oft wird gesagt, „…es gibt gar kei­nen Vater­tag, der wur­de nie offi­zi­ell als Fei­er­tag aner­kannt…“ Das stimmt. Aber all die soll­ten auch wis­sen, dass es nach die­sem Maß­stab dann eigent­lich auch kei­nen Mut­ter­tag gibt. Denn die­ser wur­de eben­falls im deut­schen Gesetz nie zum offi­zi­el­len Fei­er­tag erklärt. Oder? Was und wie auch immer, eines wis­sen die Sän­ger ganz genau.

Sin­gen macht Spaß im Män­ner­chor „Ein­tracht“ Heng­sen. Sin­gen macht Freu­de, es ver­bin­det und schafft Gemein­schaft. Obwohl auch heu­te wie­der eine Fra­ge offen blieb: Woher kommt eigent­lich der Vater­tag?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.