MGV Eintracht Hengsen auf traditioneller Vatertagstour

Die Barden des MGV Eintracht Hengsen machten sich heute wieder zu ihrer traditionellen Vatertagstour auf . (Foto: privat)

Wieder nicht klären kon­nten die Bar­den des MGV Ein­tra­cht Hengsen die Frage: “Woher kommt der Vatertag eigentlich?” Trotz­dem macht­en sie sich auch heute wieder zu ihrer tra­di­tionellen Vatertags­tour auf. (Foto: pri­vat)

Die Gum­mistiefel blieben im Keller und so zogen die Bar­den des MGV Ein­tra­cht Hengsen zu ihrer tra­di­tionellen Vatertags-Wan­derung, denn das Wan­dern und Sin­gen an diesem Tag ist zu ein­er schö­nen Tra­di­tion gewor­den.

Den­noch fragten sich die Sänger, was bedeutet eigentlich „Vater­trag“? 

Klar, Christi Him­melfahrt ist ein christlich­er Feiertag — und eines der wichtig­sten Feste im Kirchen­jahr so viel ste­ht fest. Doch was genau hat es mit dem Vatertag auf sich? Und woher kommt der Vatertag, der am sel­ben Tag „gefeiert“ wird? Gar nicht so ein­fach.

Oft wird gesagt, „…es gibt gar keinen Vatertag, der wurde nie offiziell als Feiertag anerkan­nt…“ Das stimmt. Aber all die soll­ten auch wis­sen, dass es nach diesem Maßstab dann eigentlich auch keinen Mut­tertag gibt. Denn dieser wurde eben­falls im deutschen Gesetz nie zum offiziellen Feiertag erk­lärt. Oder? Was und wie auch immer, eines wis­sen die Sänger ganz genau.

Sin­gen macht Spaß im Män­ner­chor „Ein­tra­cht“ Hengsen. Sin­gen macht Freude, es verbindet und schafft Gemein­schaft. Obwohl auch heute wieder eine Frage offen blieb: Woher kommt eigentlich der Vatertag?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.