Mehrgenerationen-Spielplatz gibt Emscherpark neues Gesicht

Die Arbeiten für den neuen Mehrgenerationen-Spielplatz im Emscherpark haben diese Woche begonnen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Die Arbeiten für den neuen Mehrgenerationen-Spielplatz im Emscherpark haben diese Woche begonnen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Seit Anfang der Woche gleicht der Emscherpark zwischen Kirch- und Parkstraße einer großen Baustelle. Es ist unübersehbar: Die Bauarbeiten für den neuen Mehrgenerationen-Spielplatz im Emscherpark haben begonnen.

Auf einer Größe von 4 800 m2 wird ein auch mit Blick ins Umland außergewöhnlicher Spielplatz entstehen, der nicht nur Kindern, sondern allen Altersgruppen Spaß und Abwechslung ermöglichen kann. Vorausgesetzt natürlich, dass er auch von allen Generationen angenommen wird.

Das sind jedenfalls die Ziele dieses rund 300 000 Euro teuren Projektes:  neue Aufenthaltsqualität schaffen, die Nutzungsqualität erhöhen, ein altersgerechter Umbau und nicht zuletzt auch das Erscheinungsbild im Emscherpark aufwerten verbessern. Gefördert wird die Errichtung des Mehrgenerationen-Spielplatzes im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK).

Fertigstellung noch vor Sommerferien

Diese Planskizze zeigt, wie der neue Spielplatz angelegt wird. Skizze: B.S.I. Landschaftsarchitekten)

Diese Planskizze zeigt, wie der neue Spielplatz angelegt wird. Skizze: B.S.I. Landschaftsarchitekten)

Nach der Einrichtung der Baustelle wurde am Montag und Dienstag damit begonnen, die alten Spielgeräte abzumontieren. Soweit diese noch zu gebrauchen sind, werden sie auf die übrigen Spielplätze der Gemeinde verteilt. Danach haben die Erdarbeiten begonnen, die recht umfangreich sind:  Denn neben den Fundamenten für die neuen Spiel- und Fitnessgeräte wird das Gelände im Park auch nach den Vorstellungen der Planer modelliert – bis hin zu neu angelegten Wegen aus Naturstein.

Der gesamte Mehrgenerationen-Spielplatz wird barrierefrei ausgelegt sein. Die Wege und Freiräume werden mit neuen Sitzgelegenheiten ausgestattet. Das zentrales Leitthema des Mehrgenerationen-Spielplatzes im Emscherpark ist ebenso attraktiv wie naheliegend: das Wassers. So wird es einen Matsch- und einen Wasserspielbereich für die jüngeren Nutzer geben.

Dass mit den Bauarbeiten erst jetzt zu Beginn der Freiluftsaison begonnen wird, rechtfertigt Stefan Thiel, der das Projekt für die Gemeinde federführend begleitet, mit dem Hinweis auf günstigere Konditionen bei der Ausschreibung der Arbeiten.

Fertiggestellt werden soll der neue Mehrgenerationen-Spielplatz aber noch vor Beginn der Sommerferien am 16. Juli.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.