Licht und Musik für Herz und Seele: Theo singt „Soulballads“ in der Kirche am Markt

Freuen sich auf das Soul-Konzert in der evangelischen Kirche am Markt:, v.l. Jörg Rost, Theo, Frank Brockbals (Veranstater) und Pfarrer Michael Niggebaum. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.,de)

Freu­en sich auf das Soul-Kon­zert in der evan­ge­li­schen Kir­che am Markt:, v.l. Jörg Rost, Theo, Frank Brock­bals (Ver­an­stal­ter) und Pfar­rer Micha­el Nig­ge­baum. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.,de)

Auf die­ses Kon­zert dür­fen sich die Holzwicke­der freu­en:  Der Schwer­ter Sän­ger und Pia­nist Theo gastiert Ende Sep­tem­ber (29.9.) mit sei­nem Pro­jekt „Soul­bal­la­ds“ in der alt­ehr­wür­di­gen evan­ge­li­schen Kir­che am Markt. Illu­mi­niert wird das Kon­zert vom Licht­künst­ler Jörg Rost aus Schwer­te, der die Kir­che am Markt vor eini­gen Jah­ren auch schon ein­mal für die Far­fa­rel­lo-Teu­fels­gei­ger illu­mi­niert hat­te.

In sei­nen mehr als 30 Jah­ren als musi­ka­li­sches Aus­hän­ge­schild der Schwer­ter Soul­fin­gers, mit denen er unter dem Pseud­onym Raoul Van­det­ta tourt, hat Theo, ali­as Theo Span­ke, schon auf unzäh­li­gen Büh­nen gestan­den. Im Juni 2013 trat er in Bar­ce­lo­na vor knapp 90.000 Men­schen im Camp Nou beim „Con­cier­to por la Liber­tad“ auf, dem legen­dä­ren Kon­zert für die Unab­hän­gig­keit Kata­lo­ni­ens. Dabei lern­te er den Pro­du­zen­ten Tony Brau­na­gel aus den USA ken­nen, der als Musi­ker schon für Eric Bur­don, Bet­te Midd­ler und ande­re Schlag­zeug spiel­te.  Die Ver­bin­dung zu ihm führ­te schließ­lich auch im Vor­jahr zu „Heart Of Souls“, dem sen­sa­tio­nel­len ersten eige­nen Solo-Album von Theo, für das Brau­na­gel ihn mit der Crè­me de la Crè­me der Stu­dio­mu­si­ker in Los Ange­les zusam­men­brach­te.

Im ver­gan­ge­nen Jahr spiel­te Theo dann sei­ne eige­nen Soul-Bal­la­den mit Band zum ersten Mal auch in einer Kir­che in Söl­de – und war sofort sehr ange­tan: „Frü­her habe ich in Knä­sten gespielt und nun in Kir­chen“, lacht Theo. „Aber es ist eine wirk­lich schö­ne Atmo­sphä­re. Die Leu­te hören auch bes­ser zu in einer Kir­che. Irgend­wann ver­flüch­tigt sich dann auch ihre Scheu und sie gehen rich­tig mit.“

Lichtkünstler Jörg Rost illuminiert Kirche und Konzert

Schätz die Atmosphäre in Kirchen bei seinen Konzerten: Theo, alias Theo Spanke, alias Raoul Vandetta. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Schätz die Atmo­sphä­re in Kir­chen bei sei­nen Kon­zer­ten: Theo, ali­as Theo Span­ke, ali­as Raoul Van­det­ta. (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Bei sei­nem Pro­jekt „Soul­bal­la­ds“  in der Kir­che am Markt wird Theo bis auf ein Stück aus­schließ­lich eige­ne Kom­po­si­tio­nen spie­len. Zur sei­ner Band gehö­ren Bass, Schlag­zeug, Saxo­phon, Gitar­re, Kla­vier und Orgel. „Kei­ne Kir­chen­or­gel“, meint Theo, „obwohl ich wirk­lich ger­ne auch mal ein Kon­zert mit Kir­chen­or­gel machen wür­de.“

Wegen der Aku­stik in der Kir­che am Markt macht sich Theo kei­ne Sor­gen:  Wir haben einen echt gute Ton­tech­ni­ker. Der wird’s schon rich­ten.“  Zeit­gleich läuft drau­ßen vor der Kir­che auch das open air Kino des Orts­ju­gend­rin­ges im Emscher­park. „Von dort wird aber kein Geräusch zu uns her­ein­drin­gen“, ver­spricht Ver­an­stal­ter Frank Brock­bals. „Das haben wir mit dem Orts­ju­gend­ring schon geklärt.“

Für die Beleuch­tung ist Jörg Rost zustän­dig. Und der hat schon 250 Kir­chen aus­ge­leuch­tet, also sehr viel Erfah­rung. Rost beschreibt sei­ne Auf­ga­be beim Kon­zert so: „Jeder Kir­che hat ihren eige­nen Cha­rak­ter. Es geht dar­um, den her­aus­zu­kit­zeln und die Erwar­tungs­hal­tung der Leu­te, die in die Kir­che kom­men, umzu­len­ken. Aber natür­lich muss ich mich bei einem Kon­zert auch zurück­neh­men.“ Ein­zel­hei­ten will Jörg Rost noch nicht ver­ra­ten. „Sonst ist die Über­ra­schung weg. Nur so viel: Es ist nichts geprobt und alles spon­tan.“

Kar­ten für das Kon­zert gibt es im Vor­ver­kauf für 18.50 Euro in Holzwicke­de bei Lohen­stein und im evan­ge­li­schen Gemein­de­bü­ro, in Schwer­te in der Ruhr­tal-Buch­hand­lung sowie online unter eventparkett.de. An der Abend­kas­se kosten die Kar­ten 20 Euro.

  • Ter­min: Frei­tag, 29. Sep­tem­ber, Ein­lass ab 19.30 Uhr, ev. Kir­che am Markt
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.