Landrat sagt Dankeschön: Agentur-Geschäftsführerin im Ruhestand

Landrat Makiolla (l.) und Jobcenter-Geschäftsführer Ringelsiep (r.) verabschiedeten sich mit anderen von Agentur-Geschäftsführerin Claudia Hermsen. Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna

Landrat Makiolla (l.) und Jobcenter-Geschäftsführer Ringelsiep (r.) verabschiedeten sich mit anderen von Agentur-Geschäftsführerin Claudia Hermsen. (Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna)

Fast hätten sie das Dutzend geschafft: Doch nach elf Jahren guter Zusammenarbeit mit Landrat Michael Makiolla und dem Jobcenter Kreis Unna war Schluss für Claudia Hermsen als operative Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Hamm. Sie trat in den Ruhestand – allerdings nicht ohne einen Abschiedsbesuch im Kreishaus Unna.

Wirkung wollte sie in der Region und für die Region erzielen – und dies ist gelungen. „Claudia Hermsen hat sich für den Kreis stark gemacht. Ihr ist es mit zu verdanken, dass die Arbeitslosenzahl sinkt und junge Menschen sowie Asylbewerber erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert werden können“, unterstrich Landrat Michael Makiolla bei der Verabschiedung.

Makiolla und Hermsen sind sich einig, dass der wirtschaftliche Erfolg des Standorts Kreis Unna eng mit der Ausbildung und Bindung von Fachkräften an den Raum verknüpft ist. Und gerade hier setzt der Kreis mit seinen Berufskollegs und zahlreichen Aktivitäten für den gelingenden Übergang von Schule in den Beruf oder auch an die Universität an.

Beispielhaft nannte Landrat Makiolla das Übergangssystem „Kein Abschluss ohne Anschluss“, das Angebot „Komm auf tour“ (Berufsorientierung), die Berufsfelderkundungstage, den Hochschultag oder auch die Kinder- bzw. Jugenduni. PK|PKU

Bildzeile:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.