Landrat begrüßt 30 Neuzugänge bei der Kreispolizeibehörde Unna

Landrat Michael Makiolla (r.) mit dem Leiter (vorne) und den Neuzugängen der Polizeiwache Unna. (Foto: Kreis Unna)

Landrat Michael Makiolla freut sich, dass zum landesweiten Nachersatztermin der Polizei NRW (01.09.2018) insgesamt 30 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte zur Kreispolizeibehörde Unna versetzt wurden. Er begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen am heutigen Tag in der Ökologiestation Bergkamen-Heil und hieß sie in ihrem neuen Zuständigkeitsbereich herzlich willkommen.

Makiolla wies als Behördenleiter aber auch deutlich darauf hin, dass diese personelle Verstärkung, aufgrund von Pensionierungen und Versetzungen bei der Kreispolizeibehörde Unna, dringend benötigt wird.

Insgesamt 26 Polizeikommissarinnen und -kommissare kommen frisch aus dem dreijährigen Bachelorstudium zur Kreispolizeibehörde, vier Polizeibeamte waren zuvor bereits in anderen Polizeibehörden tätig. Die neuen Kolleginnen und Kollegen werden innerhalb der Kreispolizeibehörde Unna wie folgt verteilt:

  • acht kommen zur Polizeiwache Schwerte
  • elf zur Polizeiwache Schwerte
  • sechs  zur Polizeiwache Kamen
  • drei zur Polizeiwache Werne
  • einer zur Kriminalwache
  • einer als  Einsatztrainer zur Fortbildungsstelle.

Zum 1. September wurden insgesamt sechs Polizeibeamtinnen und -beamte aus persönlichen Gründen von der Kreispolizeibehörde Unna in andere Polizeibehörden versetzt: Zwei zum Polizeipräsidium Dortmund, zwei zum Landesamt für Aus- und Fortbildung der Polizei NRW, einer zum Polizeipräsidium Hagen und einer zur Kreispolizeibehörde Borken.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.