Kultur und Bildung: Haus Opherdicke immer beliebter

Nicht nur von oben schön – auch die inneren Werte sind sehenswert, wie die Besucherzahlen der Ausstellungen auf Haus Opherdicke bestätigen. (Foto: Hans Blossey)

Nicht nur von oben schön – auch die inne­ren Wer­te sind sehens­wert, wie die Besu­cher­zah­len der Aus­stel­lun­gen auf Haus Opher­dicke bestä­ti­gen. (Foto: Hans Blo­ssey)

Im Jahr 2017 besuch­ten mehr als 18.000 Kunst­in­ter­es­sier­te die Aus­stel­lun­gen auf Haus Opher­dicke. Fast 6 000 Besu­cher zähl­te der Fach­be­reich Kul­tur und Bil­dung bei jeder der drei Aus­stel­lun­gen. Doch nicht nur die Kunst ist auf Haus Opher­dicke beliebt.

Neben Kunst­aus­stel­lun­gen gibt es auf dem kreis­ei­ge­nen Gut in Holzwicke­de auch Musik, Ver­an­stal­tun­gen für Schu­len und für Senio­ren. Beliebt ist vor allem das muse­ums­päd­ago­gi­sche Pro­gramm. Dabei ler­nen Schü­ler die Aus­stel­lun­gen ken­nen und kön­nen selbst etwas malen – ori­en­tiert an den aus­ge­stell­ten Wer­ken bekann­ter Künst­ler. Rund 860 Kin­der lern­ten 2017 dabei etwas über Kunst.

Mehr Besucher auf Haus Opherdicke

Ich bin ganz über­rascht über die äußerst posi­ti­ve Reso­nanz“, berich­tet Arne Rei­mann, Kura­tor für den Kreis Unna. „Beson­ders die Aus­stel­lungs­er­öff­nun­gen sind beliebt. Zur Eröff­nung von „Der Blick nach Innen“ besuch­ten über den Tag um die 1.000 Kunst­in­ter­es­sier­te die Aus­stel­lung.“ Die­sen Ein­druck bestä­ti­gen auch die Zah­len: Im Ver­gleich zum Jahr 2016 kamen fast 4.000 Besu­cher mehr zu den Aus­stel­lun­gen.

2017 star­te­te noch eine vier­te Aus­stel­lung. Die „Poe­sie des All­tags“ von August Wil­helm Dres­ser läuft seit Anfang Dezem­ber noch bis April. Für Schu­len wur­den ins­ge­samt 39 Ver­an­stal­tun­gen durch­ge­führt. Senio­ren hat­ten die Chan­ce, an ins­ge­samt zehn Nach­mit­ta­gen durch die Aus­stel­lung geführt zu wer­den – gefolgt von Kaf­fee und Kuchen.

Musik, Musik, Musik

Doch es gab nicht nur viel zu sehen – auch zu hören gab es im letz­ten Jahr eini­ges: Rund 1.100 Besu­cher kamen zu den zehn Kon­zer­ten der Rei­he „Welt­Mu­sik Musik­Welt“. Die Kam­mer­mu­sik auf Haus Opher­dicke zähl­te 920 Besu­cher bei zwölf Kon­zer­ten. Kin­der beka­men auch etwas auf die Ohren: 13 Jugend­sin­fo­nie­kon­zer­te gab es – rund 3 300 Kin­der hör­ten zu.

Auch eine der älte­sten Ver­an­stal­tungs­rei­hen im Kreis Unna ist wei­ter­hin beliebt. Mit durch­schnitt­lich 70 bis 130 Besu­chern je Kon­zert waren die sechs Kon­zer­te der Ves­per­mu­sik in der Stifts­kir­che Cap­pen­berg gut besucht. Die Aus­la­stung der Kon­zert­rei­he der Neu­en Phil­har­mo­nie West­fa­len im Kamen betrug rund 60 Pro­zent. Tra­di­tio­nell spie­len die Musi­ker neun Kon­zer­te in einer Spiel­zeit. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.