Krummer Weg: Auch Bürgerblock will an Bebauungsplan festhalten

Ulrike Drossel, Fraktionsvorsitzende des Unabhängigen Bürgerblocks Holzwickede. (Foto: BBL)

Ulrike Drossel, Frak­tionsvor­sitzende des Unab­hängi­gen Bürg­erblocks Holzwickede. (Foto: BBL)

Eine Änderung des Bebau­ungs­planes Krum­mer Weg ist auch mit dem Bürg­erblock nicht zu machen, Das erk­lärte jet­zt die Frak­tionsvor­sitzende und Spitzenkan­di­datin des Unab­hängi­gen Bürg­erblocks, Ulrike Drossel. “Der Bebau­ungs­plan hat Bestandss­chutz für die benach­barte Wohn­be­bau­ung.”

Außer­dem seien dem Investor beta Eigen­heim die Bedin­gun­gen der zuläs­si­gen Firsthöhe vor Über­nahme des Gelän­des bekan­nt gewe­sen. “Über einen min­i­malen Kom­pro­miss, beson­ders für das Grund­stück der Fam­i­lie ohne Bauträger, kann ver­han­delt wer­den”, erk­lärt die Bürg­er­meis­terkan­di­datin.

Nach Ansicht von Ulrike Drossel habe die Gemeinde Holzwickede auch schon “bei der Ver­mark­tung der Wohn­be­bau­ung ‚Neue Car­o­line’ bere­its eini­gen Änderun­gen am Bebau­ungs­plan für den Bauträger beta Eigen­heim zuges­timmt, um für eine bessere Ver­mark­tung Unter­stützung zu geben”.

Am Krum­men Weg sei die Sit­u­a­tion jedoch durch benach­barte Bebau­ung und eine vorherige Absprache mit den Anwohn­ern anders.

Der Vor­sitzende des Pla­nungs- und Bauauss­chuss­es, Wil­fried Brinkmann, (BBL) werde gemein­sam mit der Ver­wal­tung Pläne der topografis­chen Lage am Krum­men Weg besprechen. “Wenn die Anwohn­er den gewün­scht­en Änderun­gen zur Höhe der neu geplanten Häuser nicht zus­tim­men, ist das The­ma für den Bürg­erblock vom Tisch”, so Ulrike Drossel.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.