Krummer Weg: Auch Bürgerblock will an Bebauungsplan festhalten

Ulrike Drossel, Fraktionsvorsitzende des Unabhängigen Bürgerblocks Holzwickede. (Foto: BBL)

Ulri­ke Dros­sel, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de des Unab­hän­gi­gen Bür­ger­blocks Holzwicke­de. (Foto: BBL)

Eine Ände­rung des Bebau­ungs­pla­nes Krum­mer Weg ist auch mit dem Bür­ger­block nicht zu machen, Das erklär­te jetzt die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de und Spit­zen­kan­di­da­tin des Unab­hän­gi­gen Bür­ger­blocks, Ulri­ke Dros­sel. „Der Bebau­ungs­plan hat Bestands­schutz für die benach­bar­te Wohn­be­bau­ung.“

Außer­dem sei­en dem Inve­stor beta Eigen­heim die Bedin­gun­gen der zuläs­si­gen First­hö­he vor Über­nah­me des Gelän­des bekannt gewe­sen. „Über einen mini­ma­len Kom­pro­miss, beson­ders für das Grund­stück der Fami­lie ohne Bau­trä­ger, kann ver­han­delt wer­den“, erklärt die Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­tin.

Nach Ansicht von Ulri­ke Dros­sel habe die Gemein­de Holzwicke­de auch schon „bei der Ver­mark­tung der Wohn­be­bau­ung ‚Neue Caro­li­ne’ bereits eini­gen Ände­run­gen am Bebau­ungs­plan für den Bau­trä­ger beta Eigen­heim zuge­stimmt, um für eine bes­se­re Ver­mark­tung Unter­stüt­zung zu geben“.

Am Krum­men Weg sei die Situa­ti­on jedoch durch benach­bar­te Bebau­ung und eine vor­he­ri­ge Abspra­che mit den Anwoh­nern anders.

Der Vor­sit­zen­de des Pla­nungs- und Bau­aus­schus­ses, Wil­fried Brink­mann, (BBL) wer­de gemein­sam mit der Ver­wal­tung Plä­ne der topo­gra­fi­schen Lage am Krum­men Weg bespre­chen. „Wenn die Anwoh­ner den gewünsch­ten Ände­run­gen zur Höhe der neu geplan­ten Häu­ser nicht zustim­men, ist das The­ma für den Bür­ger­block vom Tisch“, so Ulri­ke Dros­sel.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.