Krieg und Versöhnung“ mit dem Nodelmann-Quartett im Spiegelsaal

Spielt auf Haus Opherdicke: das Nodelmann-Quartett. (Foto: Münster Klassik)

Gastiert im Rahmen der kam­mer­mu­si­ka­li­schen Reihe : das Nodel­mann-Quar­tett. (Foto: Mün­ster Klassik)

(PK) Die Kam­mer­musik auf Haus Opher­dicke geht in die nächste Runde: In der Kon­zert­reihe des Kreises steht am Don­nerstag, 18. Februar das Nodel­mann-Quar­tett auf der Bühne. Die vier Musiker der Neuen Phil­har­monie West­falen werden an diesem Abend von Ker­stin Grötsch auf der Kla­ri­nette begleitet. Das Kon­zert beginnt um 20 Uhr im Spie­gel­saal von Haus Opher­dicke an der Dorf­straße 29 in Holzwickede.

Auf dem Pro­gramm stehen das Streich­quar­tett „Son­nen­auf­gang“ von Joseph Haydn, das Kla­ri­net­ten­quin­tett von Paul Ben-Haim und Dmitri Schosta­ko­witschs Streich­quar­tett Nr. 8 in c-moll. Namens­geber Mischa Nodel­mann und Evgeni Vilinski über­nehmen den Vio­line-Part, Wojciech Mich­alski spielt die Viola und Mark Mefsut das Vio­lon­cello.

Karten für den Kon­zert­abend kosten 15 Euro (ermä­ßigt 12 Euro) und sind beim Bür­geramt in Holzwickede, Allee 4 und in der Buch­hand­lung Hor­nung in Unna, Markt 6 zu haben. Bestel­lungen sind auch im Fach­be­reich Kultur des Kreises Unna unter T. 0 23 03 /​27 – 11 41, per Fax 0 23 03 /​27 – 41 41 und per E-Mail an stefanie.kettler@kreis-unna.de mög­lich.

  • Termin: Don­nerstag, 18. Februar, 20 Uhr, Dorfstr. 29
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.