Kreisdirektor Gastgeber: Finanzausschuss des Landkreistages auf Haus Opherdicke

 Bildzeile: Vielfältige Themen in angenehmer Umgebung: Kreisdirektor Dr. Thomas Wilk (vorne links) war Gastgeber für den LKT-Finanzausschuss auf Haus Opherdicke. Foto: B. Kalle – Kreis Unna

Viel­fäl­tige Themen in ange­nehmer Umge­bung: Kreis­di­rektor Dr. Thomas Wilk (vorne links) war Gast­geber für den LKT-Finanz­aus­schuss auf Haus Opher­dicke. (Foto: B. Kalle – Kreis Unna)

(PK) Land­räte und Kreis­di­rek­toren aus ganz Nord­rhein-West­falen zu Gast auf Haus Opher­dicke: Der Finanz­aus­schuss des Land­kreis­tages (LKT) befasste sich im Spie­gel­saal mit tages­ak­tu­ellen Themen.

Um große Zahlen und viel Geld ging es bei der Sit­zung im kreis­ei­genen Gut an der Dorf­straße 29 in Holzwickede: Unter anderem standen die Betei­li­gung des Bundes an den Flücht­lings­ko­sten und der aktu­elle Sach­stand zur im Koali­ti­ons­ver­trag vor­ge­se­henen Ent­la­stung der Kom­munen um fünf Mil­li­arden Euro pro Jahr bei den Sozi­al­ko­sten auf der Tages­ord­nung.

Auch der Ent­wurf zum Bun­des­teil­ha­be­ge­setz und mög­liche finan­zi­elle Aus­wir­kungen wurden bei der Sit­zung intensiv dis­ku­tiert. Das geplante Gesetz soll die Teil­habe und Selbst­be­stim­mung von Men­schen mit Behin­de­rung stärken.

Der Finanz­aus­schuss bereitet – genau wie die wei­teren Fach­aus­schüsse, die eben­falls in der Regel zweimal im Jahr tagen – im Fach­ge­biet die Beschlüsse der Organe des Land­kreis­tages vor und dient daneben dem Erfah­rungs­aus­tausch zwi­schen den Kreisen. Kreis­di­rektor Dr. Thomas Wilk nutzte die Gele­gen­heit, seinen Amts­kol­legen die Ein­füh­rung der wir­kungs­ori­en­tierten Steue­rung (WOS) vor­zu­stellen, mit denen der Kreis Unna die Wech­sel­be­zie­hungen zwi­schen Kosten und Zielen nach­haltig ver­bes­sern will.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.