Kreisbrandmeister Peukmann nimmt an Sicherheitskonferenz der SPD in Berlin teil

Kreisbrandmeister Peukmann nahm an der Sicherheitskonferenz der SPD-Bundestagsfraktion teil

Kreis­brand­mei­ster Peuk­mann, hier mit dem hei­mi­schen SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­neten Oliver Kascz­marek, nahm an der Sicher­heits­kon­fe­renz der SPD-Bun­des­tags­frak­tion teil. (Foto: privat)

Obwohl Deutsch­lands Kri­mi­nal­sta­ti­stiken zeigen, dass das Land immer sicherer wird, haben Angst und Unsi­cher­heit zuge­nommen in der Bevöl­ke­rung. Und das, obwohl die Zahl der Gewalt­de­likte objektiv gesunken ist. Mit diesem schein­baren Wider­spruch eröff­nete der Chef der SPD-Bun­des­tags­frak­tion Thomas Opper­mann in der ver­gan­genen Woche eine Kon­fe­renz seiner Frak­tion zur öffent­li­chen Sicher­heit in Deutsch­land. Geladen waren rund 300 Ange­hö­rige der Polizei, des Tech­ni­schen Hilfs­werks, der Feu­er­wehren und Hilfs­or­ga­ni­sa­tionen.

Aus dem Kreis Unna nahm auf Ein­la­dung des Abge­ord­neten Oliver Kacz­marek Kreis­brand­mei­ster Ulrich Peuk­mann, u.a. zuständig für den Bevöl­ke­rungs­schutz, an der Fach­kon­fe­renz im Deut­schen Bun­destag teil. „Die SPD-Bun­des­tags­frak­tion hat mit diesem Thema in der Fach­kon­fe­renz aus meiner Sicht als Ver­ant­wort­li­cher für die nicht­po­li­zei­liche Gefah­ren­ab­wehr im Kreis Unna ein wich­tiges und aktu­elles The­men­feld auf­ge­griffen“, resü­miert Peuk­mann den inten­siven Mei­nungs­aus­tausch. „Zahl­reiche inter­es­sante Wort­bei­träge der anwe­senden ‚Fach­leute‘ haben mich über­zeugt, mich auch wei­terhin mit dieser The­matik zu befassen. Der Schutz aller Ein­satz­kräfte muss hierbei unser gemein­sames Ziel sein. Die Ver­an­stal­tung hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf posi­tive Ergeb­nisse.“

Die öffent­liche Sicher­heit liegt in der Ver­ant­wor­tung des Staates“, sagt der Bun­des­tags­ab­ge­ord­nete Kacz­marek. Sicher­heits- und Poli­zei­be­hörden müssten per­so­nell und tech­nisch so aus­ge­stattet sein, dass sie ver­nünftig arbeiten können. Des­halb for­dere die SPD-Frak­tion die zusätz­liche Ein­stel­lung von 12.000 Poli­zi­sten durch Bund und Länder bis zum Jahr 2019.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.