Kreis kassierte 2014 deutlich mehr Führerscheine ein als die Polizei

(PK) Weniger Führerscheine: Der Kreis Unna stellte im ver­gan­genen Jahr 3.608 Führerscheine aus. Das sind rund 15 Prozent weniger als 2013. Damals wurde 4.237 Mal eine Fahrerlaub­nis erteilt. Dies ver­rät der Blick in die Jahressta­tis­tik der Straßen­verkehrs­be­hörde.

Dieser Rück­gang hängt auch damit zusam­men, dass weniger Jugendliche mit 17 Jahren einen Führerschein macht­en. 2014 waren es 2.426, die zunächst mit Begleitung fahren durften, im Vor­jahr waren es mit 2.821 noch 14 Prozent mehr.

3.608 neue Führerscheine: 15 Prozent weniger als 2013

Nicht nur Führerschein-Neulinge büf­fel­ten fleißig für The­o­rie und Prax­is, son­dern auch Män­ner und Frauen, die ihren Führerschein allerd­ings zum zweit­en Mal erwar­ben: 1.588 beka­men 2014 einen neuen Führerschein, nach­dem sie ihn zuvor abgeben mussten. Diese Zahl ging eben­falls zurück. Zum Ver­gle­ich: 2013 wieder­holten 1.901 Per­so­n­en ihre Führerschein­prü­fung.

Es wur­den aber nicht nur neue Führerscheine aus­gestellt. 2.893 Frauen und Män­ner kassierten 2014 ein Fahrver­bot. Das sind etwas mehr als im Vor­jahr, als 2.839 Men­schen ein zeitlich befris­tetes Fahrver­bot erhiel­ten.

Eine schär­fere Sank­tion als das Fahrver­bot ist die Entziehung des Führerscheins. Gerichte kön­nen die Fahrerlaub­nis entziehen, wenn eine Verurteilung beispiel­sweise wegen Gefährdung des Straßen­verkehrs vor­liegt. Auch die Straßen­verkehrs­be­hörde kann Führerscheine einziehen. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn jemand sein Punk­te­lim­it über­schrit­ten hat.

Die Straßen­verkehrs­be­hörde des Kreis­es ent­zog 2014 ins­ge­samt 582 Führerscheine und damit deut­lich mehr, als die Gerichte (452). 2013 war das umgekehrt. Da waren es bei den Gericht­en 573 und bei Behör­den 582 Führerscheine, die weggenom­men wur­den.

Im Unter­schied zum Fahrver­bot ist die Entziehung übri­gens zunächst endgültig. Auch nach Ablauf ein­er Sperre wird der Führerschein nicht automa­tisch neu erteilt, son­dern muss ganz neu beantragt wer­den.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.