Kreis informiert: Wer steht hinter Pegida?

(PK) Im Rah­men der Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus lädt das Kom­mu­na­le Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI) zu einem Vor­trag ein. Er fin­det unter dem Titel „Islam­kri­tisch oder welt­fremd? Die Pegi­da“ am Mon­tag, 23. März im Kreis­haus statt.

Seit Okto­ber 2014 demon­strie­ren Men­schen in Dres­den und anders­wo unter dem Mot­to „Patrio­ti­sche Euro­pä­er gegen die Isla­mi­sie­rung des Abend­lan­des“ („Pegi­da“). Gleich­zei­tig orga­ni­sie­ren Akti­ons­bünd­nis­se Mahn­wa­chen und demon­strie­ren für die Welt­of­fen­heit und Viel­falt in ihrer Stadt.

Auch Men­schen im Kreis Unna blei­ben von dif­fu­sen Äng­sten, die in Res­sen­ti­ments umschla­gen, nicht ver­schont“, sagt Sev­gi Kahra­man-Brust, die im Kom­mu­na­len Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI) unter ande­rem für Anti­ras­sis­mus­ar­beit ver­ant­wort­lich ist.

Internationale Wochen gegen Rassismus

Das KI nimmt die Inter­na­tio­na­len Wochen gegen Ras­sis­mus (16. bis 29. März 2015) zum Anlass für eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum The­ma. Wer hin­ter Pegi­da steht und wel­che Mög­lich­kei­ten es gibt, für Demo­kra­tie ein­zu­ste­hen, wer­den die bei­den Refe­ren­ten Hen­drik Puls und Bir­git Mair erläu­tern. Beginn der Ver­an­stal­tung ist um 18 Uhr im Sit­zungs­trakt des Kreis­hau­ses, Fried­rich-Ebert-Stra­ße 17 in Unna. Koope­ra­ti­ons­part­ner sind das Zen­trum für Infor­ma­ti­on und Bil­dung (ZIB) und die Volks­hoch­schu­le Unna, Fröndenberg/Ruhr und Holzwicke­de.

Der Sozio­lo­ge Hen­drik Puls, frei­er Mit­ar­bei­ter der Mobi­len Bera­tung gegen Rechts­ex­tre­mis­mus NRW, wird in sei­nem Vor­trag auf das Phä­no­men Pegi­da ein­ge­hen und die aktu­el­le Situa­ti­on der extre­men Rech­ten in Nord­rhein-West­fa­len beleuch­ten.

Zwei­te Refe­ren­tin ist Bir­git Mair, die Mache­rin der Aus­stel­lung „Die Opfer des NSU“, die vom 24. März bis 3. Mai im Zen­trum für Infor­ma­ti­on und Bil­dung in Unna zu sehen ist. Bir­git Mair wird Bezü­ge zur grup­pen­be­zo­ge­nen Men­schen­feind­lich­keit her­stel­len und einen Über­blick über die bun­des­wei­te Lage geben.

  • Ter­min: Mon­tag, 23. März, ab 18 Uhr bis ca. 20.30 Uhr, Kreis­haus Sit­zungs­trakt, Fried­rich-Ebert-Str. 17 in Unna.
Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.