Kinderbetreuung sichern: Damit es auch mit der Arbeit klappt

: Landrat Michael Makiolla (vorne rechts) und Jobcenter Geschäftsführer Uwe Ringelsiep unterzeichneten im Beisein von Norbert Diekmännken (Fachbereichsleiter Arbeit und Soziales, l.), Sandra Waßen (Fachbereichsleiterin Familie und Jugend) sowie Sozialdezernent Torsten Göpfert die Kooperationsvereinbarung zur Kinderbetreuung. Foto: B. Kalle – Kreis Unna

Land­rat Micha­el Makiol­la (vor­ne rechts) und Job­cen­ter Geschäfts­füh­rer Uwe Rin­gel­siep unter­zeich­ne­ten im Bei­sein von Nor­bert Diek­männ­ken (Fach­be­reichs­lei­ter Arbeit und Sozia­les, l.), San­dra Waßen (Fach­be­reichs­lei­te­rin Fami­lie und Jugend) sowie Sozi­al­de­zer­nent Tor­sten Göp­fert die Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung zur Kin­der­be­treu­ung. (Foto: B. Kal­le – Kreis Unna)

(PK) Beruf und Fami­lie unter einen Hut zu bekom­men, ist häu­fig eine Her­aus­for­de­rung. Feh­len­de Kin­der­be­treu­ung darf aber nie­man­den dar­an hin­dern, eine Arbeit auf­zu­neh­men. Dar­in sind sich das Job­cen­ter Kreis Unna, der Kreis und die kreis­an­ge­hö­ri­gen Städ­te einig und haben eine ent­spre­chen­de Ver­ein­ba­rung geschlos­sen.

Damit koope­rie­ren neben dem Job­cen­ter alle Sozi­al- und Jugend­hil­fe­trä­ger im Kreis Unna, um Eltern von Kin­dern bis 14 Jah­ren bes­se­re Chan­cen auf dem Arbeits­markt zu geben. Gleich­zei­tig wer­ben sie bei den Trä­gern der Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen, sich an die­ser Stel­le auch mit ein­zu­brin­gen.

Dass Kin­der gut betreut sind, muss nicht nur gewähr­lei­stet sein, wenn hier­von die Auf­nah­me einer sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Beschäf­ti­gung abhängt. Nach der Ver­ein­ba­rung muss die Kin­der­be­treu­ung auch sicher­ge­stellt sein, wenn Eltern sonst nicht an einer Ein­glie­de­rungs- oder För­der­maß­nah­me des Job­cen­ters Kreis Unna teil­neh­men könn­ten.

Ziel der Ver­ein­ba­rung ist übri­gens neben dem Bereit­stel­len von aus­rei­chend Plät­zen in Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge und im Offe­nen Ganz­tag auch eine umfas­sen­de Infor­ma­ti­on der Eltern.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.