Kinder der Dudenrothschule überzeugen mit Theaterstück „Alle Jahre wieder“

Mit dem Theaterstück "Alle Jahre wieder", das beim Adventsfenster und tags darauf  noch ein mal in der Schule öffentlich aufgeführt wurde, sorgten die Kinder der Theater AG für Begeisterung. (Foto: Martina Engert )
Ein halbes Jahr lang hatte die Theater AG der Duden­roth­schule unter Lei­tung von Jan Gün­ther das Stück „Alle Jahre wieder“ geprobt. Für die gelun­gene Auf­füh­rung des Thea­ter­stücks beim Advents­fen­ster und tags darauf noch einmal in der Schule erhielten die Kinder ver­dienten Bei­fall. (Foto: Mar­tina Engert )

Auch in diesem Jahr nahm die Duden­roth­schule am öffent­li­chen Advents­fen­ster der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­meinde teil. „Gute, bewährte Tra­di­tionen setzten wir gerne fort. Die Stim­mung ist ein­fach jedes Jahr her­vor­ra­gend“, freut sich Schul­lei­terin Katja Busch­sie­weke.

Gemeinsam mit den Gästen wurden am Diens­tag­abend (18.12.) stim­mungs­volle Weih­nachts­lieder gesungen und im Anschluss zu einem Umtrunk ein­ge­laden. Bevor die Gäste sich auf Musik von den Schü­le­rinnen und Schü­lern freuen dürfen, wurde den Kin­dern der Schule das dies­jäh­rige Thea­ter­stück „Alle Jahre wieder“ der Theater AG gezeigt. Dieses Thea­ter­stück wurde dann am Mitt­woch noch­mals für alle Eltern, Freunde, Ver­wandte öffent­lich auf­ge­führt. Der Gemein­schafts­raum war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Adventsfenster und Schul-Vorstellung

Auf­ge­führt wurde das Weih­nachts­stück zum Mit­singen von der Theater-AG der Schule. Unter der Lei­tung von Lehrer Jan Gün­ther hatten die Schüler aus den Jahr­gängen zwei bis vier das gesamte Halb­jahr geprobt. Das stim­mungs­volle Stück the­ma­ti­sierte die allen bekannte Weih­nachts­ge­schichte, die gespickt wurde mit vielen klas­si­schen Weih­nachts­lie­dern, dar­unter „Stille Nacht, hei­lige Nacht“, „O, du fröh­liche“ und viele mehr.

Das Stück ver­suchte zugleich auch die heu­tige Sicht des Weih­nachts­fe­stes ein­zu­bringen: Ver­schie­dene Kinder trugen vor, wie sie jedes Jahr Weih­nachten feiern. Auch hier wurde das Stück, diesmal mit modernen Weih­nachts­lie­dern wie „Last Christmas“, musi­ka­lisch unter­malt. Das Publikum war wäh­rend der gesamten Auf­füh­rung ein­ge­laden mit­zu­singen.

Lange Probenarbeit zahlte sich aus

Dieses Jahr war es schon sehr beson­ders. Die Gruppe war mit 25 Kin­dern relativ groß und dann auch noch mit Kin­dern aus den Klassen zwei bis vier“, meinte Jan Gün­ther anschlie­ßend. „Doch alle Kinder haben her­vor­ra­gend mit­ge­ar­beitet. Mir war beson­ders wichtig, dass jeder der mit­spielt, lernt, dass er wichtig ist für das Thea­ter­stück. Egal, ob er mit einem oder meh­reren Sätzen dabei war“, sagte Gün­ther abschlie­ßend.

Die anwe­senden Zuschauer zeigten sich begei­stert und dankten es den Kin­dern mit ste­henden Ova­tionen und einer kleinen Rose zum Abschluss. Auch im näch­sten Halb­jahr steht wieder eine Neu­auf­lage der Theater AG an. Das neue Stück liegt auch schon bereit.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.