KGV „Am Oelpfad“ gewinnt zum 11. Mal Wettbewerb um Rote Azalee

Siegerehrung für den Wettbewerb "Rote Azalee" in der Rausinger Halle, v.li.: Holzwickedes stellvertretender Bürgermeister Frank  Lausmann, G. Rohn, H. Breer, R. König, M. Ludwig,  P. Schulz.   (Rohn, König, Ludwig, Schulz = Bezirksvorstand). (Foto: privat)
Sie­ger­eh­rung für den Wett­be­werb „Rote Azalee“ in der Rausinger Halle: Holzwickedes stell­ver­tre­tender Bür­ger­mei­ster Frank Laus­mann (l.) gra­tu­liert dem KGV-Vor­sit­zenden Horst Breer, (3.v.l.) . Mit im Bild, v.r.: Peter Schulz, Michael Ludwig, Rolf König und Ger­hard Rohn (alle Bezirks­vor­stand). (Foto: privat)

Die Abschluss­ver­an­stal­tung und Sie­ger­eh­rung des dies­jäh­rigen Wett­be­werbs um die schönste Klein­gar­ten­an­lage des Bezirks­ver­bandes Hamm/​Kreis Unna fand am ver­gan­genen Wochen­ende (27.10) in der Rausinger Halle statt.

Bei der Bewer­tung der 42 Klein­gar­ten­an­lagen des Kreises Unna konnte der Klein­gar­ten­verein „Am Oel­pfad“ in Holzwickede zum 11. Mal mit 392 Punkten den ersten Platz belegen. Den zweiten Platz erreichte der KGV „Grüne Insel“ aus Berg­kamen mit 366 Punkten vor dem KGV. „Schöner Fleck“ aus Kamen mit 365 Punkten. Sieger des Stadt­ver­bandes Hamm, an dem 40 Anlagen teil­ge­nommen hatten, wurde der KGV. „Im Placken­grund“ mit 380 Punkten.

Der Vor­sit­zende des Bezirks­ver­bandes, Rolf König, hatte zuvor die mehr als 120 Ver­treter der teil­neh­menden 42 Ver­eine begrüßt. Sein beson­derer Gruß ging an die Ehren­gäste, den stell­ver­tre­tenden Bür­ger­mei­ster von Holzwickede, Frank Laus­mann, den Bun­des­tag­ab­ge­ord­neten Oliver Kacz­marek und den stell­ver­tre­tenden Landrat, Martin Wig­ger­mann. Alle drei wiesen in ihren Gruß­worten auf die beson­dere Bedeu­tung des Klein­gar­ten­we­sens und das Enga­ge­ment der Bezirks­ver­eine für das Kin­der­zen­trum Nadeshda in Weiß­russ­land hin. 

Für die Musik und das Tanz­ver­gnügen zeich­nete DJ „Valle“ ver­ant­wort­lich. Nach der Sie­ger­eh­rung sorgten „Änne und Lis­beth“ sati­risch, heiter und besinn­lich für viel Begei­ste­rung beim Publikum. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.