KGV Am Oelpfad ehrt treue Vereinsmitglieder

Der Vorstand des KGV A Oelpfad. (Foto: )

Der Vor­stand des KGV Am Oel­pfad und die geehrten Mit­glieder. (Foto: Privat)

Bei der har­mo­nisch ver­lau­fenen Jah­res­haupt­ver­samm­lung im Ver­eins­heim in der Klein­gar­ten­an­lage „Am Oel­pfad“ standen neben den Wahlen einer Schrift­füh­rerin, zweier Bei­sitzer, eines Kas­sen­prü­fers und eines Ersatz­kas­sen­prü­fers die Ehrungen lang­jäh­riger Ver­eins­mit­glieder und eine Bei­trags­an­pas­sung im Mit­tel­punkt. Außerdem galt es einen Haus­halts­plan zu ver­ab­schieden, der wegen der Teil­nahme am dies­jäh­rigen Wett­be­werb um die „Rote Azalee“ (schönste Anlage im Kreis Unna/​Hamm) und not­wen­diger Gerä­te­an­schaf­fungen etwas höher aus­fallen sollte.

Der Vor­sit­zende des Ver­eins, Horst Breer, erin­nerte in seinem Geschäfts­be­richt an die wich­tig­sten Ereig­nisse des ver­gan­genen Geschäfts­jahres. So unter anderem daran, dass im Berichts­zeit­raum 4 Gärten den Besitzer gewech­selt haben, an die Neu­an­lage des „Bar­fuss-Sin­nes­pfades“, die auf­wen­digen Repa­ra­tur­ar­beiten am Dach des Gerä­te­schuppen und der Pfla­ste­rung eines 100 m langen Wege­teils. Der Kas­sierer, Her­mann Volke, konnte der trotz der erheb­li­chen Aus­gaben, einen aus­ge­gli­chenen Haus­halt prä­sen­tieren.

Für 25-jäh­rige Ver­eins­treue wurde Helga Wolff und für 40-jäh­rige Zuge­hö­rig­keit wurde Martin und Ilse Josephs, Werner und Anne­gret Maß­mann, Willi und Ingrid Redix, sowie Wolf­gang und Renate Römer mit Urkunden und kleinen Geschenken geehrt.

Bei den Wahlen wurden Chri­stine Ledwon als Schrift­füh­rerin, Alex­ander Ulmann und Rene Doert, als Bei­sitzer für die näch­sten vier Jahre in ihren Ämtern bestä­tigt. Zum Kas­sen­prüfer wurde Michael Lebert und zur Ersatz­kas­sen­prü­ferin Ursula Miko­la­jczak gewählt. Eine beson­dere Ehre wurde dem Kas­sierer, Her­mann Volke, zu teil. In Aner­ken­nung außer­ge­wöhn­li­cher Ver­dienste um die För­de­rung des Klein­gar­ten­we­sens wurde ihm die „Sil­berne Ehren­nadel“, des Lan­des­ver­bandes West­falen und Lippe der Klein­gärtner, ver­liehen.

Nach einer sach­li­chen Aus­sprache stimmte die Ver­samm­lung einer mode­raten Bei­trags­er­hö­hung und einer Ände­rung der werk­täg­li­chen Ruhe­zeiten in der Anlage zu.

Alle Wahlen, die Bei­trags­er­hö­hung sowie der Haus­halts­plan wurden ein­stimmig beschlossen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.