KGV Am Oelpfad ehrt treue Vereinsmitglieder

Der Vorstand des KGV A Oelpfad. (Foto: )

Der Vorstand des KGV Am Oelpfad und die geehrten Mitglieder. (Foto: Privat)

Bei der harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung im Vereinsheim in der Kleingartenanlage „Am Oelpfad“ standen neben den Wahlen einer Schriftführerin, zweier Beisitzer, eines Kassenprüfers und eines Ersatzkassenprüfers die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder und eine Beitragsanpassung im Mittelpunkt. Außerdem galt es einen Haushaltsplan zu verabschieden, der wegen der Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb um die „Rote Azalee“ (schönste Anlage im Kreis Unna/Hamm) und notwendiger Geräteanschaffungen etwas höher ausfallen sollte.

Der Vorsitzende des Vereins, Horst Breer, erinnerte in seinem Geschäftsbericht an die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Geschäftsjahres. So unter anderem daran, dass im Berichtszeitraum 4 Gärten den Besitzer gewechselt haben, an die Neuanlage des „Barfuss-Sinnespfades“, die aufwendigen Reparaturarbeiten am Dach des Geräteschuppen und der Pflasterung eines 100 m langen Wegeteils. Der Kassierer, Hermann Volke, konnte der trotz der erheblichen Ausgaben, einen ausgeglichenen Haushalt präsentieren.

Für 25-jährige Vereinstreue wurde Helga Wolff und für 40-jährige Zugehörigkeit wurde Martin und Ilse Josephs, Werner und Annegret Maßmann, Willi und Ingrid Redix, sowie Wolfgang und Renate Römer mit Urkunden und kleinen Geschenken geehrt.

Bei den Wahlen wurden Christine Ledwon als Schriftführerin, Alexander Ulmann und Rene Doert, als Beisitzer für die nächsten vier Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Zum Kassenprüfer wurde Michael Lebert und zur Ersatzkassenprüferin Ursula Mikolajczak gewählt.  Eine besondere Ehre wurde dem Kassierer, Hermann Volke, zu teil. In Anerkennung außergewöhnlicher Verdienste um die Förderung des Kleingartenwesens wurde ihm die „Silberne Ehrennadel“, des Landesverbandes Westfalen und Lippe der Kleingärtner, verliehen.

Nach einer sachlichen Aussprache stimmte die Versammlung einer moderaten Beitragserhöhung und einer Änderung der werktäglichen Ruhezeiten in der Anlage zu.

Alle Wahlen, die Beitragserhöhung sowie der Haushaltsplan wurden einstimmig beschlossen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.