Katholische Liebfrauengemeinde sucht Betreuungskraft für Asylantenkinder

Die katholische Kirchengemeinde Liebfrauen sucht eine pädagogische Fachkraft oder Tagesmutter zur Betreuung der Kinder von Asylbewerbern.

Hintergrund:  Das Land Nordrhein-Westfalen stellt Finanzmittel zur Betreuung von Asylantenkindern im Vorschulalter zur Verfügung. Wie Pfarrer Bernhard Middelanis dazu mitteilt, werden zurzeit Vorbereitungen getroffen, im Alois-Gemmeke-Haus der Liebfrauengemeinde eine entsprechende Möglichkeit zu schaffen. Es sei daran gedacht, die Kinder zweimal in der Woche nachmittags für zwei Stunden zu betreuen. Dafür wird eine pädagogische Fachkraft gesucht, auch eine gelernte Tagesmutter ist möglich. Es gibt eine reguläre Bezahlung für die Arbeit. Wer sich interessiert, wende sich bitte an das Pfarrbüro, T. 02301-2471.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.