Katholische Liebfrauengemeinde sucht Betreuungskraft für Asylantenkinder

Die katho­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Lieb­frau­en sucht eine päd­ago­gi­sche Fach­kraft oder Tages­mut­ter zur Betreu­ung der Kin­der von Asyl­be­wer­bern.

Hin­ter­grund:  Das Land Nord­rhein-West­fa­len stellt Finanz­mit­tel zur Betreu­ung von Asy­lan­ten­kin­dern im Vor­schul­al­ter zur Ver­fü­gung. Wie Pfar­rer Bern­hard Mid­de­la­nis dazu mit­teilt, wer­den zur­zeit Vor­be­rei­tun­gen getrof­fen, im Alois-Gemme­ke-Haus der Lieb­frau­en­gemein­de eine ent­spre­chen­de Mög­lich­keit zu schaf­fen. Es sei dar­an gedacht, die Kin­der zwei­mal in der Woche nach­mit­tags für zwei Stun­den zu betreu­en. Dafür wird eine päd­ago­gi­sche Fach­kraft gesucht, auch eine gelern­te Tages­mut­ter ist mög­lich. Es gibt eine regu­lä­re Bezah­lung für die Arbeit. Wer sich inter­es­siert, wen­de sich bit­te an das Pfarr­bü­ro, T. 02301–2471.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.