Kanalsanierung im Bereich Bismarckstraße

Feri­en­zeit ist die Zeit der Bau­stellen – auch die Gemeinde Holzwickede eröffnet eine Bau­stelle im Bereich Fried­rich-, Mozart- und Bis­marck­straße.

Die Gemeinde ist im Rahmen der Selbst­über­wa­chung ihrer Abwas­ser­an­lagen ver­pflichtet, jedes Jahr min­de­stens fünf Pro­zent des gemeind­li­chen Kanal­netzes durch eine TV-Unter­su­chung zu über­prüfen. Die dabei auf­fal­lenden Schäden werden in einem Scha­dens­ka­ta­ster auf­ge­nommen und je nach Scha­dens­klasse und Prio­rität repa­riert, reno­viert oder erneuert.

Wie die Gemeinde jetzt mit­teilt, werden in diesem Jahr ins­ge­samt ca. 330 m Schlauch­liner in geschlos­sener Bau­weise in die defekten Kanäle in der Fried­rich­straße, Mozart­straße und Rausinger Straße ein­ge­zogen. Die betrof­fenen Kanäle sind zwar alt (Bj. 1930 bis 1950) aber nicht so defekt, dass sie in offener Bau­weise aus­ge­tauscht werden müssen.

Im Vor­feld der Liner­ma­ß­nahme werden in der Fried­rich­straße, Mozart­straße, Rausinger Straße, Bis­marck­straße, Kant­straße und im Emscherweg, 24 Schächte, teils in offener Bau­weise, saniert.

Der Bau­be­ginn erfolgt am Montag, 23. Juli in der Bis­marck­straße zwi­schen Haus Nr. 25 und 41. Die Fer­tig­stel­lung der kom­pletten Maß­nahme ist in drei Monaten geplant.

In enger Zusam­men­ar­beit mit der Firma Künzel werden die Anwohner über auf­tre­tende Behin­de­rungen per Wurf­sen­dung infor­miert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Holzwickede, Fach­be­reich IV/​Tiefbau, Frau Weise T. 02301 91 54 05

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.