Kammermusik auf Haus Opherdicke: Sonatenabend mit David Stromberg

Gastiert auf Haus Opherdicke: der Violinist David Stromberg – (Foto: Raimar von Wienskowski)

Gastiert auf Haus Opherdicke: der Violinist David Stromberg – (Foto: Raimar von Wienskowski)

Die Reihe der Kammermusiken auf Haus Opherdicke wird am Donnerstag, 26. Oktober fortgesetzt. David Stromberg (Violoncello) gastiert gemeinsam mit Maria Guignard (Klavier) auf dem kreiseigenen Gut an der Dorfstraße 29 in Holzwickede. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Spiegelsaal (Einlass 19 Uhr).

Der Sonatenabend wird geprägt von Werken von Robert Schumann, Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms. Das Konzert startet mit dem Fantasiestück für Klavier und Cello op. 73 und der Sonate op. 5 Nr. 2 in G-Moll. Nach der Pause geht es dann mit einer Sonate in F-Dur op. 99 von Johannes Brahms weiter.

Die Musiker

David Stromberg absolvierte sein Violoncello-Studium an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater in der Klasse von Prof. Wolfgang Mehlhorn sowie am Musikinstitut Schloss Edsberg in Stockholm bei Prof. Frans Helmerson. Wesentliche Impulse erhielt der Musiker in verschiedenen Meisterkursen bei Boris Pergamentschikow, Ralph Kirshbaum und vielen mehr. Der Musiker spielt gemeinsam mit den Solobläsern der Hamburger Philharmoniker das Cellokonzert von Schumann und die Rokoko-Variationen von Tschaikowski sowie weitere romantische Charakterstücke in eigener Bearbeitung für Cello und Bläserquintett.

Die gebürtige Bulgarierin, Maria Guignard, erhielt ihren ersten Klavier Unterricht mit 6 Jahren. Sie besuchte die Spezial-Musik-Schule in Sofia. Ihr Studium bei Prof. Banfield in Hamburg und das Konzertexamens-Studium im Fach Kammermusik in Rostock bei Prof. Kirschnereit und Prof. Imorde schloss sie mit Auszeichnung ab. Während ihres Studiums nahm Maria Guignard an internationalen Meisterkursen teil, u. a. bei John Perry, James Tocco und Ventsislav Yankoff. Beim Elise-Meyer-Wettbewerb in Hamburg errang sie den zweiten Preis.

Maria Guignard gab Solo- und Kammermusikkonzerte in Bulgarien, Deutschland, Italien und Japan. Seit 2006 ist Maria Guignard Korrepetitorin an der Musikhochschule Hamburg und hat in dieser Funktion hunderte Konzerte in unterschiedlichsten Instrumentalbesetzungen gegeben.

Kartenvorverkauf

Karten für den Konzertabend kosten 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) und sind beim Bürgeramt in Holzwickede, Allee 4, in der Buchhandlung Hornung in Unna, Markt 6 und auf Haus Opherdicke, Dorfstraße 29 in Holzwickede zu haben. Bestellungen sind auch im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-21 41, per Fax 0 23 03 / 27 41 41 und per E-Mail an sigrid.zielke-hengstenberg@kreis-unna.de möglich.

Inhaber der RUHR.TOPCARD können das Konzert übrigens zum halben Preis besuchen. Eine Reservierung ist unter Tel. 0 23 03 / 27-21 41 erforderlich. Über den Verein KulturPott.Ruhr haben Menschen mit kleinem Geldbeutel unter bestimmten Voraussetzungen freien Eintritt zum Konzert. Weitere Informationen unter www.kreis-unna.de (Suchbegriff: Kammermusik). (PK | PKU)

  • Termin: Donnerstag (26. Oktober), 20 Uhr, Spiegelsaal, Dorfstr. 29
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.