Kammermusik auf Haus Opherdicke mit Cello und Piano

Tilmann Wick (Foto: H. Vieth)

Gastiert mit Ats­uko Oba im Spie­gel­saal auf Haus Opher­dicke: Til­mann Wick (Foto: H. Vieth)

(PK) Die Rei­he Kam­mer­mu­sik 2016 auf Haus Opher­dicke wird am Don­ners­tag, 2. Juni, fort­ge­setzt. Pro­fes­sor Til­mann Wick und Ats­uko Oba gastie­ren mit Cel­lo und Pia­no auf dem kreis­ei­ge­nen Gut. Das Kon­zert beginnt um 20 Uhr im Spie­gel­saal von Haus Opher­dicke an der Dorf­stra­ße 29 in Holzwicke­de. Ein­lass ist ab 19 Uhr.

Unter dem The­ma „Vom Barock bis hin zu Metal­li­ca“ war unter Lei­tung des Cel­li­sten Wick ein Cel­lo-Oktett ange­kün­digt. Kurz­fri­stig muss­te das Pro­gramm geän­dert wer­den, so dass die Zuhö­rer jetzt ein Cel­lo-Rezi­tal erwar­tet. Til­mann Wick wird nun von Ats­uko Oba auf dem Pia­no beglei­tet. Neben Franz Schu­berts Sona­te für Arpeg­gio­ne und Kla­vier a-Moll, D.821 wird die Second Sui­te for Cel­lo op.80 von Ben­ja­min Brit­ten und Johan­nes Brahms Sona­te für Kla­vier und Vio­lon­cel­lo e-Moll, op.38 zu hören sein.

Gastiert mit Tilmann Wick im Spiegelsaal auf Haus Opherdicke: Atsuko Oba (Foto: I. Jelinski)

Gastiert mit Til­mann Wick im Spie­gel­saal auf Haus Opher­dicke: Ats­uko Oba (Foto: I. Jelin­ski)

Till­mann Wick begann das Cel­lo­spiel im Alter von sechs Jah­ren, debü­tier­te mit 16 als Solist des Osna­brücker Sym­pho­nie­or­che­sters und gab mit 26 bereits 80 Kon­zer­te jähr­lich welt­weit. Der Pro­fes­sor (Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter Han­no­ver) ist viel­fach aus­ge­zeich­net und blickt auf Kon­zert­er­fah­run­gen mit vie­len Grö­ßen der Musik­welt, bei­spiels­wei­se Her­bert von Kara­jan, zurück. Außer­dem spiel­te er unter Ken­nern viel beach­te­te CDs ein.

Die Japa­ne­rin Ats­uko Oba spielt seit ihrem vier­ten Lebens­jahr Kla­vier. Ihr Stu­di­um führ­te die Pia­ni­stin von der Staat­li­chen Uni­ver­si­tät für Bil­den­de Kün­ste und Musik in Tokio nach Det­mold an die Hoch­schu­le für Musik. Dort schloss Ats­uko Oba ihre musi­ka­li­sche Aus­bil­dung mit dem Kon­zert­ex­amen ab. Die Künst­le­rin gewann ver­schie­de­ne inter­na­tio­na­le Wett­be­wer­be und ist Lehr­be­auf­trag­te an den Hoch­schu­len für Musik in Det­mold und Han­no­ver.

Das Team des Kul­tur­ca­fés bie­tet für die Kon­zert­be­su­cher bis nach der Pau­se Spei­sen und Geträn­ke an.

Kar­ten für den Kon­zert­abend kosten 15 Euro (ermä­ßigt 12 Euro) und sind beim Bür­ger­amt in Holzwicke­de, Allee 4 und in der Buch­hand­lung Hor­nung in Unna, Markt 6 zu haben. Bestel­lun­gen sind auch im Fach­be­reich Kul­tur des Krei­ses Unna unter Tel. 0 23 03 / 27–11 41, per Fax 0 23 03 / 27–41 41 und per E-Mail an stefanie.kettler@kreis-unna.de mög­lich.

  • Ter­min: Don­ners­tag, 2. Juni, 20 mUhr (Ein­lass: 19 Uhr), Spie­gel­saal Haus Opher­dicke, Dorf­str. 29
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.