Jusos beantragen Pfandringe für öffentliche Mülltonnen

Die Holzwickeder Jusos möchten Flaschensammlern die Arbeit erleichtern und haben deshalb beantragt, an zentralen Standorten in der Gemeinde die öffentlichen Mülltonnen mit Pfandringen auszustatten.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar, so heißt es in Artikel 1 des Grundgesetzes. Doch wo bleibt die Würde des Menschen, wenn er aus verschiedensten Gründen Pfandflaschen aus Mülleimern suchen muss?“, begründet Juso-Vorsitzender Jonas Beckmann den Antrag.

Die Würde des Menschen ist unantastbar, so heißt es in Artikel 1 des Grundgesetzes. Doch wo bleibt die Würde des Menschen, wenn er aus verschiedensten Gründen Pfandflaschen aus Mülleimern suchen muss?“

Jonas Beckmann, Jusos-Vorsitzender

Die Jusos räumen ein, dass Flaschensammler in den großen Nachbarstädten wie Dortmund oder Unna häufiger zu beobachten sind. „Aber auch hier im heimischen Holzwickede kann man dieses Phänomen beobachten“, so Jonas Beckmann. Das Motiv der Flaschensammler sei oft der Wunsch, dass monatlich knappe, zur Verfügung stehende Geld, aufzubessern. Für die Pfandringe bieten sich nach Ansicht der Jusos Holzwickede die öffentlichen Mülleimern etwa rund um den Bahnhof, dem Marktplatz und entlang der Haupt- und Nordstraße an.

Nutzen für Sammler und Umwelt

Pfandflaschen gehörten nicht in den Restmüll. Somit könne durch die Anbringung der Pfandringe den Pfandsammlern ihre Arbeit erleichtert werden und gleichzeitig ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden, da die Pfandflaschen dem Kreislauf nicht entzogen würden.

Pfandringe sind spezielle Gestelle, die an den öffentlichen Mülleimern angebracht werden um dort die Pfandflaschen abzustellen. Ein Durchwühlen der Mülleimer nach Pfandflaschen ist nicht mehr nötig, die Flaschen können einfach in den Ring gestellt werden und aus diesem entnommen werden.

„Unna und zahlreiche andere Städte und Gemeinden haben bereits Pfandringe installiert und gute Erfahrungen damit gemacht“, sagt Jonas Beckmann. Ebenfalls denkbar sei, in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsförderer Stefan Thiel den örtlichen Betrieben die Pfandringe als Werbeplattform zur Verfügung zu stellen.

visage
Dipl.-Journalist
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.