Jugendrotkreuz Holzwickede begibt sich auf Kaperfahrt nach Ladbergen

Gemeinsam mit 30 kleinen Piratenanwärtern aus Holzwickede, Bönen und Fröndenberg begab sich das Jugendrotkreuz vom 16. bis 20. August in das alljährliche Sommerbiwak nach Ladbergen. Dieses Jahr stand es unter dem Motto „Piraten“.

In Ladbergen angekommen mussten die kleinen Schiffsjungen und Mädchen ihre Kojen beziehen und lernten Ihre Piratenausbilder kennen. Neben dem gestalten einer Fahne für ihre Koje mussten Sie auch das Piraten 1×1 erlernen. Hier wurde die Schwindelfreiheit geprüft (Slackline), Enterhaken geworfen, nach Goldmünzen getaucht und die Treffsicherheit beim Messerwerfen (Kinder Dart) geübt.

Natürlich müssen Piraten auch die entsprechende Kleidung haben und so wurde auch ein Piratenkostüm gebastelt. Da es auf einem echten Schiff immer etwas zu tun gibt waren für die Kinder auch kleinere Aufgaben vorgesehen wie z.b. Planken reparieren, Deck schrubben, Schiff beladen und Anker lichten. Dann kam die große Piratenprüfung. In kleinen Schiffsbesatzungen (Zelte) eingeteilt sollte eine Schatzkarte zusammengesetzt werden. Dann ging das Abenteuer los.

Nach Piratenprüfung in Heimathafen eingelaufen

Natürlich standen auch "Seeschlachten" auf dem Programm der kleinen Piraten. (Foto: privat)

Natürlich standen auch „Seeschlachten“ auf dem Programm der kleinen Piraten. (Foto: privat)

Mit vielen kleinen Aufgaben gespickt mussten sich die kleinen Piraten ihren Weg durch die Karte bahnen. So trafen sie unterwegs auf den Störtebecker, der sein Segel wieder reparieren musste und dafür Nähzeug brauchte. Das konnten sie sich bei einem anderen Piraten durch eine Aufgabe erarbeiten. Außerdem brachten sie einer Lady ihren geklauten Schmuck wieder und übten sich im Kanonen schießen.

Zur großen Freude des Lagerkapitäns haben alle kleinen Piraten die Prüfung bestanden und dürfen sich nun waschechte Freibeuter der Meere nennen.

Für Ihre Rückreise in den Heimathafen bekamen alle Kinder ein Lunchpaket und wurden von Ihren Eltern im Hafen abgeholt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.