Jugendliche und Senioren übernachten gemeinsam in Jugendherberge in Berlin

Immer eine Rei­se wert: Der Deut­sche Bun­des­tag im ehe­ma­li­gen Reichs­tags­ge­bäu­de in Ber­lin ist ein Ziel der Jugend­li­chen und Senio­ren aus Holzwicke­de. (Foto:_ P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Jung und Alt gemein­sam“ – unter die­sem Mot­to wer­den Senio­ren und Jugend­li­che gemein­sam den Bun­des­tag besu­chen und fünf Tage in der Bun­des­haupt­stadt Ber­lin ver­brin­gen (26. bis 28. April). Orga­ni­siert wird die gene­ra­tio­nen­ver­bin­den­de Fahrt von der Akti­ven Bür­ger­schaft und der Josef-Reding-Schu­le.

Bereits vor drei Jah­ren waren Jugend­li­che und Senio­ren zu einer gemein­sa­men Fahrt in die säch­si­sche Part­ner­stadt Col­ditz auf­ge­bro­chen. Eini­ge der Mit­fah­rer von damals sind auch dies­mal wie­der dabei. Ins­ge­samt 18 Senio­ren, 23 Schü­lern und drei Lehr­kräf­te haben sich schon für die Ber­lin­fahrt ange­mel­det.

Nach der Anrei­se mit dem Bus wird in der Jugend­her­ber­ge Ber­lin-Ost­kreuz, die erst im Juli vori­gen Jah­res eröff­net wur­de, über­nach­tet. Danach sieht das Pro­gramm u.a. eine Stadt­rund­fahrt, den Besuch des Mau­er­mu­se­um am Check­point Char­lie, einen Abste­cher in die Ber­li­ner Unter­welt (Ber­lin Dun­ge­on), einen Aus­flug zum Schloss Sans­sou­ci sowie den Besuch des Bun­des­ta­ges mit dem hie­si­gen Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Oli­ver Kacz­ma­rek (SPD) vor. Dane­bern ist auch aus­rei­chend Zeit zum gegen­sei­ti­gen Ken­nen­ler­nen vor­ge­se­hen, etwa bei gesel­li­gen Aben­den mit Bin­go und Quiz-Run­den (Wer wird Mil­lio­när?).

Die Rück­kehr ist am Frei­tag­abend, 28. April, vor­ge­se­hen.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.