Judo Club Holzwickede stellt drei Bezirksmeister im Nachwuchsbereich

Die erfolgreichen JCH-Kämpfer bei den Bezirksmeisterschaften der Alterklassen U10 und U13 in der Hilgenbaumhalle. (Foto: JCH)
Die erfolgreichen JCH-Kämpfer bei den Bezirksmeisterschaften der Alterklassen U10 und U13 in der Hilgenbaumhalle. (Foto: JCH)

Am Sonntag (23.9) fanden in Holzwickede die diesjährigen Bezirksmeisterschaften in der Altersklasse U10 und U13 statt. Knapp 300 Judoka kamen nach Holzwickede um in den jeweiligen Gewichtsklassen die Bezirksmeister auszukämpfen. Weiterhin  ging es für die Altersklasse U13 um die Qualifizierung zur Westfalenmeisterschaft. Mehr als 400 Zuschauer fanden sich in der Hilgenbaumhalle ein, um die jeweiligen Athleten und Athletinnen anzufeuern.

Vom Judo Club Holzwickede waren zwölf Nachwuchsjudoka für diese Meisterschaft gemeldet und so ging es los mit der U10. Joline Wortmann (-30 kg) konnte ihr Potential zeigen und in spannenden Kämpfen den ersten Platz erkämpfen und wurde somit Bezirksmeisterin. Melina Rüdiger (-24 kg), Nike Schreiner (-28 kg) erkämpften sich starke dritte Plätze. Rayan Afkir (-34 kg) erreichte den 5. Platz. An diesem Wettkampftag kämpften Jerone Pena und Levin Hörholdt wacker, konnten aber keine Platzierungen erzielen.

JCH-Nachwuchs erkämpft fünf Plätze für Westfalenmeisterschaft

In der U13 waren sieben Athleten teilweise zeitgleich an den Wettkämpfen beteiligt. Jaron Schankat (-37 kg) gewann alle Kämpfe und wurde Bezirksmeister. Jaron zeigte starke Wurftechniken und konsequente Bodentechniken die zu diesem tollen Erfolg führten.  Parallel kämpfte Tobias Reinecke in der Gewichtsklasse  (-46 kg). Tobias, im ersten Jahrgang der U13, ging seine Kämpfe aggressiv an, mit konsequenten Wurftechniken und starkem Bodenkampf konnte sich Tobias gegen ältere und körperlich überlegende Gegner durchsetzen und wurde somit ebenfalls Bezirksmeister. Einen starken dritten Platz erkämpfte sich Luca Lanfermann, sein Bruder Nico und Markar Melnischev (-55 kg) erkämpften sich den fünften Platz. Ambitionierte Leistungen zeigten Noah Smolarzcyk (-31 kg), Matthis Graff (-34 kg), Jonas Hanke (-43 kg) und Victoria Berger, die sich aber leider nicht qualifizieren konnten.

Betreuer Julian Körner war mit dem abschneiden der jungen JCH-Kämpfer sehr zufrieden. Jetzt gilt es sich vorzubereiten auf die Westfalenmeisterschaften, die am 3. November in Bielefeld stattfinden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.