Info-Abende für Helfer: Recht in der Flüchtlingshilfe

Der Weg in den Arbeits­markt, abge­lehnte Asyl­an­träge, Blei­be­recht – die Arbeit von Flücht­lings­hel­fern ist kom­pli­ziert. Nicht immer können alle Fragen aus dem Steh­greif beant­wortet werden. Das Kom­mu­nale Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna hilft mit zwei Info-Ver­an­stal­tungen.

Am ersten Abend geht es um das Thema „Ein­tritt in den Arbeits­markt“. In Koope­ra­tion mit dem Arbeits­kreis Selm und der VHS im FoKus wird eine Ver­tre­terin des Job­cen­ters dar­über infor­mieren, wie Geflüch­tete in den Arbeits­markt inte­griert und wie sie dabei unter­stützt werden können. Los geht es am Montag, 6. November, um 18 Uhr im kleinen Saal vom Bür­ger­haus Selm, Willy-Brandt-Platz 2.

Abgelehnt – wie geht es weiter?

Das zweite Thema heißt „Per­spek­tiv­ent­wick­lung für Flücht­linge“. Kir­sten Eichler von der Gemein­nüt­zigen Gesell­schaft zur Unter­stüt­zung Asyl­su­chender aus Mün­ster refe­riert dazu über die aktu­elle Rechts­lage und gibt Flücht­lings­hel­fern Tipps. Die Ver­an­stal­tung findet in Koope­ra­tion mit dem Arbeits­kreis Flücht­linge Schwerte und INVIA Unna statt. Start ist am Dienstag, 7. November um 18.30 Uhr in den Räumen von INVIA, Gür­tel­straße 18 in Unna.

Um eine Anmel­dung unter ki@kreis-unna.de wird gebeten. Fragen beant­wortet Ina Raven­schlag vom Kom­mu­nalen Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna unter Tel. 0 23 07 /​9 24 88 68 oder per E-Mail an ina.ravenschlag@kreis-unna.de. (PK | PKU)

  • Termin: Montag (6. November), 18 Uhr, Bür­ger­haus, Willy-Brandt-Platz 2, Selm
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.