In der alten Heimat getraut: Karl-Heinz Brock und seine Franciska geben sich das Ja-Wort

Reisten aus Leipzig an, um heute im Holzwickeder Rathaus zu heiraten: der ehemalige Fachbereichsleiter Karl-Heinz Brock und seine frisch angetraute Francisca (ehem. Matthé). (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Rei­sten aus Leipzig an, um heute im Holzwickeder Rat­haus zu hei­raten: der ehe­ma­lige Fach­be­reichs­leiter Karl-Heinz Brock und seine frisch ange­traute Fran­cisca (vorm. Matthé). (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Wer sagt denn, dass man nicht auch noch im etwas rei­feren Alter bis über beide Ohren ver­liebt sein kann? Für Karl-Heinz Brock war es jeden­falls „Liebe auf den ersten Blick“, wie er strah­lend gesteht, als er seine Fran­cisca zum ersten Mal erblickte.

Ken­nen­ge­lernt haben sich die beiden schon im Oktober 2014 in Brocks Wahl­heimat Leipzig, wohin der ehe­ma­lige Fach­be­reichs­leiter Zen­trale Dienste im Holzwickeder Rat­haus über­sie­delt war, nachdem er im April 2011 vor­zeitig in den Ruhe­stand gegangen war. Doch die Ver­bin­dung in die Emscher­ge­meinde, wo auch seine noch Mutter lebt, ließ er nie ganz abreißen.

In dieser Woche kehrte Karl-Heinz Brock mit der Dame seines Her­zens in die Emscher­ge­meinde zurück – um ihr seine alte Heimat zu zeigen und sich im Rat­haus von Holzwickede das Ja-Wort zu geben. Getraut wurden das Paar – wie das Leben manchmal so spielt – von Linda Stieler. Die Holzwickeder Stan­des­be­amtin hatte Karl-Heinz Brock vor einigen Jahren noch höchst­per­sön­lich ein­ge­stellt.

Viele alte Kol­le­ginnen und Kol­legen von Karl-Heinz Brock und natür­lich Freunde und Ver­wandte gra­tu­lierten dem frisch­ge­backenen Braut­paar, als es heute Vor­mittag nach der Trauung aus dem Stan­desamt trat und bei einem Gläs­chen Sekt mit der Sonne um die Wette strahlte.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.